„Time“: BBC-Dreiteiler mit Stephen Graham und Sean Bean in den Hauptrollen

    Gefängnisdrama von „Für alle Fälle Fitz“-Schöpfer Jimmy McGovern

    Vera Tidona – 14.09.2020, 13:22 Uhr

    Sean Bean als John Marlott in „The Frankenstein Chronicles“

    Die BBC kündigt die Produktion eines Gefängnisdramas mit dem Titel „Time“ von Jimmy McGovern an, der in den 1990er Jahren die erfolgreiche Serie „Für alle Fälle Fitz“ entwickelte. In seiner neuen dreiteiligen Serie übernehmen Stephen Graham („The Irishman“) und „Game of Thrones“-Star Sean Bean die Hauptrollen als Gefängniswärter und Inhaftierter.

    Die Serie handelt von Mark Hebden (Bean), ein Lehrer, Ehemann und treusorgender Vater. Eines Tages verursacht er einen folgenschweren Unfall, bei dem ein unschuldiger Mann getötet wird. Voller Schuldgefühle und Reue akzeptiert er das Gerichtsurteil und geht für vier Jahre ins Gefängnis. Getrennt von seiner Familie findet er sich in einer für ihn völlig neuen, brutalen und gefährlichen Welt wieder, in der er schnell lernen muss, um zu überleben.

    Im Gefängnis lernt er auch den Wärter Eric Reid (Graham) kennen, der seine Aufgabe ernst nimmt und mit Menschlichkeit versucht, sich besonders um die Inhaftierten zu kümmern, die Schutz benötigen. Dabei stellt ihm der tägliche Umgang mit den schlimmsten und gefährlichsten Kriminellen immer wieder vor neue Herausforderungen. Als einer von einem der gefährlichsten Inhaftierten bedroht wird, muss er sich entscheiden, seine Prinzipien zu wahren oder seine geliebte Familie zu beschützen. Das Schicksal bringt schließlich die beiden Männer, Hebden und Reid, zusammen.

    „Time“ von Autor und Produzent McGovern ist als Dreiteiler geplant. Regie führt Lewis Arnold („Humans“), dessen Thriller „Des“ mit David Tennant als berüchtiger Serienkiller demnächst an den Start geht (fernsehserien.de berichtete).

    Produziert wird die Serie von Tom Sherry, Michael Parke, Lucy Richer und Simon Maloney für die BBC Studios.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen