„This is Us“: NBC verlängert Serienneuling für kurze volle Staffel

    Familiendrama erweist sich als Quotenhit

    Jana Bärenwaldt
    Jana Bärenwaldt – 28.09.2016, 10:29 Uhr

    „This Is Us“ Promo Bild – Bild: NBC
    „This Is Us“ Promo Bild

    Das Familiendrama „This Is Us“ von NBC gelingt mit der Auftaktfolge ein Quotenhit und wird prompt mit der Bestellung einer ganzen Staffel mit 18 Folgen belohnt. Damit ist das Drama von Dan Fogelman der erste Serienneustart der aktuellen Saison, der direkt verlängert wurde.

    Im Zentrum der Dramedy „This Is Us“ steht eine Gruppe von Menschen, die allesamt am selben Tag Geburtstag haben. In der Pilotfolge werden dem Zuschauer die Protagonisten an eben diesem Tag vorgestellt. Die Figuren führen sehr unterschiedliche Leben und haben dementsprechend alle mit verschiedenen Problemen zu kämpfen. Im Verlauf der Episode wird jedoch gezeigt, dass das Leben dieser Menschen durch mehr als nur ein Datum miteinander verknüpft ist.

    Fogelman selbst hatte für die erste Staffel der Serie ursprünglich nur 16 Folgen mit der möglichen Erweiterung auf 18 vorgesehen. Nachdem „This Is Us“ jedoch von allen Pilotfolgen die meisten Zuschauer und Kritiker von sich überzeugen konnte, zögerte NBC nicht lange mit der Bestellung von 18 Folgen. Das Network war auch in der letzten Seriensaison das erste, dass eine gesamte Staffel in Auftrag gab, damals nach der Auftaktfolge von „Blindspot“.

    Die Hauptrollen in der Dramedy werden von Milo Ventimiglia („Gilmore Girls“, „Heroes“), Mandy Moore („Red Band Society“), Chrissy Metz („„American Horror Story“: Freak Show“), Justin Hartley („Smallville“, „Revenge“) und Sterling K. Brown („The People v. O.J. Simpson: „American Crime Story“„) verkörpert. Einen Gastauftritt in der Pilotepisode hat außerdem der kanadische Schauspieler und Talkshowmoderator Alan Thicke („Unser lautes Heim“). Idee und Drehbuch zur Serie stammen von Dan Fogelman, der bereits das Script zu „Crazy, Stupid, Love.“ geschrieben hat.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen