„The Wheel of Time“: Amazons Fantasyserie engagiert Sophie Okonedo

    „Game of Thrones“-Veteranin Kae Alexander ebenfalls neu mit dabei

    Ralf Döbele – 21.08.2020, 11:10 Uhr

    Sophie Okonedo (l.) und Kae Alexander (r.) verstärken die Besetzung von „The Wheel of Time“

    Bereits im Herbst 2018 hatte Amazon grünes Licht für die Produktion von „The Wheel of Time“ erteilt, einer Adaption der Romanreihe „Das Rad der Zeit“ von Robert Jordan mit Rosamund Pike in der Hauptrolle. Die Pläne zur Prime-Video-Serie werden nun mit dem Bekanntwerden weiterer Hauptdarsteller konkreter. Unter anderem sind Sophie Okonedo („Ratched“) und „Game of Thrones“-Veteranin Kae Alexander mit dabei.

    „The Wheel of Time“ spielt in einer Welt, in der Magie existiert, aber nur bestimmte Frauen darauf zugreifen dürfen. Im Zentrum streht Moiraine (Pike), ein Mitglied der mächtigen Organisation Aes Sedai. In der Kleinstadt Two Rivers beginnt sie eine gefährliche, weltumspannende Reise mit fünf jungen Männern und Frauen. Unter ihnen könnte sich der Dragon Reborn befinden, der entweder die Menschheit retten oder zerstören wird.

    Sophie Okonedo schlüpft in die Rolle der Amyrlin Seat Siuan Sanche, Anführerin der Aes Sedai im Weißen Turm. Kae Alexander übernimmt den Part von Min Farshaw, die in der Lage ist die Zukunft ihres Gegenübers vorherzusehen. Ebenfalls mit dabei sind der ehemalige „Criminal Minds“-Hauptdarsteller Daniel Henney als al’Lan Mandragoran, Newcomerin Zoe Robbins als Nynaeve al’Meara, Kate Fleetwood („Harlots“) als Liandrin Guirale, Peter Franzén („Vikings“) als Stepin und Clare Perkins („EastEnders“) als Kerene Nagashi.

    Verantwortlich für die Serienadaption zeichnet Rafe Judkins („Marvel’s Agents of S.H.I.E.L.D.“), der auch als Showrunner fungiert. Produziert wird das Format von Amazon Studios und Sony Pictures TV. Regisseurin Uta Briesewitz („Westworld“) wird die ersten beiden Folgen inszenieren.

    Robert Jordans „Wheel of Time“-Reihe umfasst inzwischen 14 Bücher, die weltweit über 90 Millionen Mal verkauft wurden. Die deutschen Übersetzungen erschienen bei Heyne, wobei die Handlung einzelner Romane auf zwei bis drei Bücher aufgeteilt wurde. So bringt es das „Rad der Zeit“ hierzulande auch auf 37 Bände.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen