[UPDATE] „The Undoing“: Sky zeigt Miniserie mit Nicole Kidman und Hugh Grant

    Neue HBO-Thrillerserie kommt im Mai nach Deutschland

    Vera Tidona – 19.03.2020, 15:55 Uhr

    Nicole Kidman und Hugh Grant in „The Undoing“

    Sky bringt die neue Thrillerserie „The Undoing“ von „Big Little Lies“-Macher David E. Kelley nach Deutschland. Parallel zur US-Ausstrahlung am 10. Mai 2020 ist die Miniserie mit Nicole Kidman („Top of the Lake“) und Hugh Grant („A Very English Scandal“) in der Nacht zum 11. Mai im Original auf Sky Ticket, Sky Go und über Sky Q abrufbar, weitere Episoden dann wöchentlich. Für den Sommer ist nach Senderangaben die lineare Ausstrahlung mit der deutschen Synchronfassung auf Sky Atlantic HD geplant.

    UPDATE (27. März 2020): HBO hat verkündet, dass der geplante Ausstrahlungstermin für „The Undoing“ auf ‚den Herbst‘ verschoben wird. In der Folge sind auch die Importpläne von Sky hinfällig. Neue Ausstrahlungspläne werden im weiteren Jahresverlauf verkündet.

    „The Undoing“ handelt von der erfolgreichen Therapeutin Grace Sachs (Kidman), die mit ihrem Leben rundum zufrieden ist: In Kürze erscheint ihr Buch, privat ist sie mit Jonathan (Grant) glücklich verheiratet und Mutter eines kleinen Sohnes, der auf eine renommierte Privatschule geht. Doch dann fällt eines Tages alles auseinander und Grace findet sich in einem regelrechten Albtraum wieder: Ihr Ehemann wird vermisst und sie gerät ins Zentrum der Ermittlungen. Gleichzeitig überschlagen sich eine Reihe furchtbarer Enthüllungen bis hin zu einem tragischen Tod.

    Die sechsteilige Miniserie basiert auf dem Roman „Du hättest es wissen können“ („You Should Have Known“) von Jean Hanff Korelitz (fernsehserien.de berichtete). Zur weiteren Besetzung gehören Donald Sutherland („Trust“) und Sofie Gråbøl („Kommissarin Lund“) sowie Édgar Ramírez („Carlos – Der Schakal“) und Ismael Cruz Córdova („Berlin Station“). Regie führt die vielfach ausgezeichnete Emmy-Preisträgerin Susanne Bier („The Night Manager“).

    Trailer zu „The Undoing“ (englisch)

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen