„The New Nurses“: Dänische Krankenschwestern kommen zum Sony Channel

    Erfolgreiche Dramaserie findet Deutschlandstart

    Vera Tidona – 12.03.2020, 16:31 Uhr

    „The New Nurses – Die Schwesternschule“

    Die dänische Dramaserie „The New Nurses – Die Schwesternschule“ feiert Deutschlandpremiere im Sony Channel. Der Pay-TV-Sender zeigt die historische Krankenhausserie ab 12. Mai immer dienstags um 20:15 Uhr.

    Die Handlung spielt in Dänemark Anfang der 1950er Jahre: Landesweit herrscht ein gravierender Mangel an ausgebildeten Krankenschwestern. Da bildet das altehrwürdige Fredenslund Krankenhaus in Kopenhagen keine Ausnahme. Um dem entgegenzuwirken, plant der Leiter erstmals auch männliche Schüler in das Ausbildungsprogramm aufzunehmen.

    Der junge Soldat Erik Morten (Morten Hee Andersen, „Die Wege des Herrn“) ist einer der ersten Pfleger in Ausbildung, der nach seiner Ankunft ein Auge auf seine junge Kollegin Anna (Molly Blixt Egelind, „Heartless“) geworfen hat. Annas Zimmergenossin Susanne (Asta Kamma August, „Follow the Money – Die Spur des Geldes“) freundet sich unterdessen mit dem schüchternen Bjørn (Jesper Groth, „Die Idioten“) an. Schon bald regt sich Widerstand gegen die revolutionäre Idee. Chefarzt Bent (Jens Jørn Spottag, „Die Erbschaft“) und Oberschwester Ruth (Anette Støvelbæk, „Kleine Morde unter Nachbarn“) zeigen offen ihren Unmut und machen den Schülern regelmäßig das Leben schwer.

    Zur weiteren Besetzung gehören Mikael Birkkjær („Borgen – Gefährliche Seilschaften“), Katrine Greis-Rosenthal („Die Brücke“) und Thue Ersted Rasmussen („Dicte“).

    Die Serie „The New Nurses – Die Schwesternschule“ (Originaltitel: „Sygeplejeskolen“) stammt von Claudia Boderke und Lars Mering und wurde von SF Studios für den dänischen Sender TV2 produziert.

    Bislang wurde zwei Staffeln mit insgesamt zwölf Episoden erfolgreich im dänischen Fernsehen ausgestrahlt, zwei weitere Staffeln wurden bereits angekündigt. Den Zuschauerzahlen nach gehört sie zur derzeit meistgesehenen Serie des Landes.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen