„The Flash“ befördert Brandon McKnight für die siebte Staffel in den Hauptcast

    Tüftler Chester P. Runk bleibt Serie langfristig erhalten

    Bernd Krannich – 04.03.2020, 10:50 Uhr

    Brandon McKnight als Chester P. Runk in „The Flash“

    Für die frühzeitig bestellt siebte Staffel von „The Flash“ (fernsehserien.de berichtete) wurde nun die Beförderung Brandon McKnight in den Hauptcast verkündet. Der Darsteller ist bereits in der aktuellen sechsten Staffel in einer wiederkehrenden Gastrolle dabei und hatte dabei bisher drei Auftritte.

    McKnight spielt Chester P. Runk, der an die Comicfigur Chunk angelehnt ist – beide teilen sich den gleichen bürgerlichen Namen. In der Serie ist Chester ein genialer Bastler, der seinem Handwerk in der messiehaft vollgestopften Garage seiner Großmutter arbeitet. Als wissenschaftliches Wunderkind ist er ein Handwerker, dessen Schöpfungen es in Sachen physikalischer Fähigkeiten mit denen aus dem Fundus von S.T.A.R. Labs aufnehmen können – nur eben aus Schrott und Fundstücken gebaut, und nicht mit der hochwertigen und teuren Ausrüstung, die etwa Cisco (Carlos Valdes) für seine Arbeit zur Verfügung steht.

    Von seinen unglaublichen Bastler-Fähigkeiten abgesehen ist Chester laut Charakterbeschreibung ein begnadeter Tänzer, umgänglich und mit einem Blick auf die positive Seite des Lebens ausgestattet, sowie ein Fanboy in Sachen Aliens, Science-Fiction-Filme und anderer Popkultur. Häufig findet man ihm im Jitters, dem Freizeittreffpunkt von Team Flash und dem ehemaligen Arbeitgeber von Iris (Candice Patton).

    Für den kanadischen Schauspieler McKnight ist die jetzige Verpflichtung die zweite Serienhauptrolle nach der kurzlebigen Webserie „Friends with Benefits“ (nicht zu verwechseln mit der gleichnamigen NBC-Sitcom).

    Die sechste Staffel von „The Flash“ wird nach aktuellen Informationen ihre Deutschlandpremiere ab dem 30. März bei ProSieben Maxx haben (fernsehserien.de berichtete).

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen