„The Crown“: Der „Hohe Spatz“ wird letzter Prinz Philip

    Schauspieler Jonathan Pryce übernimmt Rolle in den finalen Staffeln

    Bernd Krannich – 13.08.2020, 10:31 Uhr

    Jonathan Pryce als der Hohe Spatz in „Game of Thrones“

    Zuletzt porträtierte Schauspieler Jonathan Pryce zweifach hohe religiöse Würdenträger, demnächst spielt er den Mann an der Seite von Englands Königin: Für die fünfte und sechste Staffel von „The Crown“ wurde er als Prinz Philip engagiert.

    Bei „The Crown“ ist es Methode, dass alle zwei Staffeln der Cast ausgetauscht wird, während die Serie über sechs Staffeln und mehr als fünf Dekaden die Lebensgeschichte von Königin Elisabeth II. nacherzählt. Während die Veröffentlichung der vierten Staffel von „The Crown“ bei Netflix noch aussteht und in diesem Jahr erfolgen soll, laufen bereits die Vorbereitungen für Staffeln fünf und sechs.

    Hier ist die Rolle der Königin an Imelda Staunton vergeben worden. Die im Jahr 2005 für den Film „Vera Drake“ für einen Oscar nominierte Darstellerin hat somit nun einen ebenfalls für einen Oscar nominierten Serienehmann zur Seite gestellt bekommen: Dem mittlerweile 73-jährigen Jonathan Pryce wurde die Ehre Anfang diesen Jahres zuteil – er war für seine Darstellung des Argentiniers Jorge Mario Bergoglio im Film „Die zwei Päpste“, des aktuellen Papst Franziskus, nominiert. Vielen deutschen Zuschauern wird der Darsteller trotz einer langen Karriere erst in den letzten Jahren in der Rolle des Religionsführers Hoher Spatz (High Sparrow) aus „Game of Thrones“ bekannt geworden sein.

    Der Waliser Pryce begann seine Karriere in den 1970ern. Weitere herausragende Rollen seiner Karriere umfassen die des Gegenspielers Elliot Carver in „James Bond 007: Der Morgen stirbt nie“, die des Governor Weatherby Swann in „Fluch der Karibik“ und Fortsetzungen, die des Cardinal Wolsey im Geschichtsdrama „Wölfe“ sowie die als Russ in der Amazon-Serie „Tales from the Loop“.

    Pryce übernimmt die Rolle als Prinz Philip von den beiden Vorgängern Matt Smith (Staffel 1 und 2) und Tobias Menzies (Staffel 3 und 4).

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen