„Tatort“ meldet sich mit Top-Quoten aus der Sommerpause zurück

    Finale der Olympischen Spiele und „Promi Shopping Queen“ gefragt

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 22.08.2016, 10:56 Uhr

    „Tatort“: Die Kommissare Freddy Schenk (Dietmar Bär, l.) und Max Ballauf (Klaus J. Behrendt, r.) – Bild: WDR/Martin Valentin Menke
    „Tatort“: Die Kommissare Freddy Schenk (Dietmar Bär, l.) und Max Ballauf (Klaus J. Behrendt, r.)

    Am gestrigen Sonntag beendete das Erste den „Tatort“-Wiederholungsreigen und zeigte die erste neue Folge nach der Sommerpause – und prompt schossen die Quoten nach oben. 9,74 Millionen Zuschauer verfolgten „Durchgedreht“, den neuen Fall für die Kommissare Ballauf (Klaus J. Behrendt) und Schenk (Dietmar Bär). Mit einem stolzen Marktanteil von 29,4 Prozent setzte sich der ARD-Krimiklassiker uneinholbar an die Spitze. Auch beim jungen Publikum war der „Tatort“ mit 2,38 Millionen 14- bis 49-Jährigen und 20,3 Prozent die meistgesehene Sendung des Tages. Für „Inspector Mathias – Mord in Wales“ blieben im Anschluss noch 3,29 Millionen Menschen bei 13,3 Prozent dran.

    Stärkster Verfolger waren die Olympischen Spiele im ZDF. Am letzten Wettkampftag war das Volleyball-Finale ab 19.30 Uhr mit 4,30 Millionen Zuschauern sowie 16,2 Prozent Marktanteil am erfolgreichsten. Bei den anschließenden Disziplinen Ringen (3,44 Mio.), Basketball (2,85 Mio.) und Boxen (2,51 Mio.) sank die Reichweite kontinuierlich. Das „heute journal“ konnte sich um 21.45 Uhr allerdings auf 5,69 Millionen Zuschauer bei 18,9 Prozent steigern, bevor die Rhythmische Sportgymnastik noch einmal 3,20 Millionen Zuschauer holte. Die Schlussfeier sahen nachts um 1 Uhr noch 850.000 Menschen, was 17,4 Prozent Marktanteil entsprach.

    Das sonntägliche Spielfilmduell gewann ProSieben gegen RTL. 2,77 Millionen Zuschauer entschieden sich um 20.15 Uhr für die Free-TV-Premiere des Science-Fiction-Films „Ender’s Game“. In der werberelevanten Zielgruppe wurden schöne 14,4 Prozent erreicht. RTL musste sich währenddessen mit 2,01 Millionen Zuschauern sowie 12,1 Prozent Zielgruppen-Marktanteil für die Horrorkomödie „Dark Shadows“ begnügen.

    Wieder einmal durchwachsene Werte fuhr der Serien-Sonntag von Sat.1 ein. Eine „Navy CIS“-Wiederholung eröffnete den Abend mit 1,85 Millionen Zuschauern und 7,1 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen. Eine neue Folge von „Navy CIS: L.A.“ steigerte sich im Anschluss auf 2,08 Millionen Zuschauer und 8,1 Prozent, bevor „Scorpion“ noch 1,50 Millionen Menschen sowie 7,5 Prozent halten konnte.

    Bei den Sendern der zweiten Reihe ging VOX als klarer Sieger hervor. Eine neue Ausgabe der „Promi Shopping Queen“ wurde von 1,35 Millionen Zuschauern verfolgt. Beim jungen Publikum entsprach dies tollen 7,4 Prozent. kabel eins kam zeitgleich mit der Doku-Soap „Zwischen Meer und Maloche“ nicht über 800.000 Zuschauer und 3,7 Prozent hinaus. Bei RTL II war indes der Spielfilm „Für immer Single?“ zu sehen, der von 720.000 Menschen gesehen wurde. Mehr als 4,7 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen waren für den Münchner Sender nicht drin.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen