„Star Trek“: Neue Serie mit Michelle Yeoh im Gespräch

    Philippa Georgiou und die „Section 31“ als eigenes Spin-Off?

    10.11.2018, 18:53 Uhr – Bernd Krannich

    "Star Trek": Neue Serie mit Michelle Yeoh im Gespräch – Philippa Georgiou und die "Section 31" als eigenes Spin-Off? – Bild: CBS All Access
    Erhält sie die nächste „Star Trek“- Serie? Michelle Yeoh als Philippa Georgiou in „Star Trek Discovery“

    Die Franchititis-Welle geht weiter: Bei „Star Trek“ und CBS All Access ist nach „Star Trek: Discovery“, dem namenlosen Picard-Spin-Off mit Patrick Stewart (fernsehserien.de berichtete) und einer Animationsserie (fernsehserien.de berichtete) nun ein weiteres Projekt in Entwicklung: Laut Deadline wird an einer Serie geschraubt, in der Michelle Yeoh ihre Rolle als Philippa Georgiou aus „Discovery“ in neuem Kontext aufnehmen soll.

    Eine offizielle Bestätigung dazu gibt es einstweilen noch nicht – allerdings neigen die großen Franchises auch, mehr als traditionelle Serien, dazu, solche Ankündigungen im Rahmen von größeren Veranstaltungen Fan- und/oder medienwirksam zu inszenieren. Michelle Yeoh ist in den USA zuletzt durch ihre Rolle im Filmerfolg „Crazy Rich Asians“ einem größeren Publikum bekannt geworden, zuvor war sie häufig in Genre-Projekten aufgetreten.

    Laut Deadline würde die Figur Philippa Georgiou zusammen mit der im „Star Trek“-Universum bekannten Geheimorganisation Section 31 das Grundgerüst der Serie bilden. In der Produktionsgeschichte von „Star Trek“ trat „Section 31“ erstmalig in „Star Trek – Deep Space Nine“ auf. Dabei handelt es sich um eine inoffizielle aber gut ausgestattete, geheimbündlerische Organisation in der Föderation, die abseits von den offiziellen Richtlinien und den hoch gehaltenen „Menschenrechten“ für alle intelligenten Spezies in den Schatten das tut, was für das Überleben der Föderation notwendig ist – die Mitglieder der Section 31 sehen sich als noble Menschen, die ihr Gewissen zum Wohl der Föderation hinten anstellen. Allerdings bleibt offen, inwiefern sie einfach nur unkontrollierte Psychopathen sind oder beherbergen. Die Section wird als Geheimdienst und -bund beschrieben, der kein Hauptquartier hat und vor allem als Verschwörung seiner Mitglieder funktioniert, die ihre Position in der Sternenflotte ausnutzen, um ihrer „Berufung“ zu folgen. Ihren Namen hat die Organisation wohl an einen Abschnitt der Charta der ursprünglichen irdischen Sternenflottencharta an („Article 14, Sektion 31“) angelehnt, entsprechend waren Mitglieder der Organisation im „Star Trek“-Franchise bisher vor allem irdische Männer.

    Nach der Einführung in „DS9“ tauchte Section 31 auch in „Star Trek – Enterprise“ und dem Film „Star Trek Into Darkness“ auf.

    Philippa Georgiou – SPOLER zur ersten Staffel von „Star Trek: Discovery“

    Philippa Georgiou ist die langjährige Mentorin von Michael Burnham (Sonequa Martin-Green) und Captain der USS Shenzhou. Kurz, bevor sie für Burnham eine Beförderung in ein eigenes Kommando erwartet, wird Georgiou in einen Konflikt mit Klingonen gezogen, wird bei einer Außenmission auf einem ihrer Schiffe getötet – und ihr Leichnam nach glaubwürdigen Aussagen von Klingonen später verspeist (auch, wenn die Zuschauer das nicht direkt zu sehen bekommen).

    Allerdings kommt eine alternative Version von Georgiou aus dem in mehreren „Star Trek“-Serien besuchten Spiegeluniversum in das „Discovery“-Universum. Diese enorm verschlagene und skrupellose Frau – in ihrem Universum gilt Sarus Rasse der Kelpianer als Delikatesse und diese Georgiou hat häufiger welche verspeist – hatte am Ende der Auftaktstaffel von „Discovery“ im Gegenzug für ihre Mitwirkung bei einer gefährlichen Geheimmission gegen die Klingonen die Freiheit erhalten – und gilt offiziell (da die Existenz ihres Heimatuniversums ein Geheimnis ist) als die ehemalige Captain Philippa Georgiou.

    Und ja, dieser Geheimeinsatz gegen die Klingonen würde sehr gut zur Vorgehensweise von Section 31 passen, beziehungsweise Georgious Beteiligung daran, sie der Section 31 als lohnenden neuen Agenten erscheinen lassen.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • Mr_Chance (geb. 1960) am 12.11.2018 15:32

      Nein Danke, zu viel Realitätsbezug...
        hier antworten
      • Peter123 am 12.11.2018 13:52

        Wieder was aus der Vergangenheit?

        Wie gehts nach Voyager und DS9 weiter?
          hier antworten

        weitere Meldungen