„Star Trek“: Erste Infos zur neuen Serie um Jean-Luc Picard

    Videoaufnahmen von der Ankündigung

    Bernd Krannich – 06.08.2018, 12:23 Uhr

    Patrick Stewart als Jean-Luc Picard

    Am Samstag hatten CBS All Access, Franchise-Chef Alex Kurtzman und Darsteller Patrick Stewart verkündet, dass es eine neue „Star Trek“-Serie geben wird, die sich mit dem nächsten Kapitel im Leben von Jean-Luc Picard beschäftigen wird – der von Stewart in der Serie „Raumschiff Enterprise – Das nächste Jahrhundert“ und vier Spielfilmen porträtiert worden war. Durch Videoaufnahmen von der Verkündung gibt es jetzt erste weitere Informationsfetzen.

    Das Wichtigste vorweg zusammengefasst: „Jean-Luc Picard ist zurück“, führte Stewart aus. Aber, fuhr er fort, Picard könnte kein Captain mehr sein, er könnte nicht mehr der Jean-Luc sein, den man wiedererkennt und so gut kennt, er könnte ein ganz anderes Individuum sein, jemand, der von seinen (zwischenzeitlichen) Erfahrungen verändert wurde. In der neuen Serie werden 20 Jahre vergangen sein, das sei „mehr oder weniger genau die Zeit, die seit dem letzten Film „Nemesis“ und heute vergangen ist.“ Bisher gibt es laut Stewart noch kein einziges Drehbuch, man befinde sich noch in der Phase, wo man über Storylines „redet, redet, redet“. Die neue Picard-Serie (die auch noch keinen Titel hat) werde etwas Neues, etwas „ganz ganz“ Verschiedenes vom Bisherigen.

    Aber sie werde für die Fans „mit der selben Leidenschaft, der selben Entschlusskraft und Liebe zum „Star Trek“-Material und Liebe zu den Anhängern und Fans – genauso, wie zuvor“ hergestellt.

    Zunächst hatte Kurtzman enthüllt, dass er auf der aktuellen Veranstaltung, der Convention Star Trek Las Vegas, die Zeit für gekommen halte, die nächste „Star Trek“-Serie anzukünden. Dazu werde er „einen guten Freund“ auf die Bühne rufen: Patrick Stewart erschien. Der führte sehr ausführlich aus, dass er mit der Figur des Jean-Luc Picard eigentlich abgeschlossen hatte und das auch schon seit Jahren geradezu gebetsmühlenartig und in hoher Frequenz wiederholt habe. Auch, als er im März zu einem Gespräch über ein neues Projekt eingeladen worden sei, habe er die feste Überzeugung gehabt, dass er dankend werde ablehnen müssen. Zu dominant war auch die Außenwirkung dieses Serienengagements, Stewart war enorm auf die Rolle Jean-Luc Picard festgelegt.

    Auf der anderen Seite standen immer wieder Geschichten, die ihm erzählt wurden, in denen Menschen sich für „Das nächste Jahrhundert“ bedankten, weil ihnen die Serie in schweren Stunden die Hoffnung an das Gute im Menschen gemacht hat. Das habe er in den letzten Monaten auch wieder selbst erlebt, als er noch mal die Serie „Star Trek – The Next Generation“ geschaut habe – auch die Folgen, deren fertiges Endprodukt er zuvor noch nicht gesehen habe, wie er süffisant anmerkte. Woraufhin er verkündete, dass Picard zurückkehren werde.

    VERSCHIEDENE AUFNAHMEN

    „Offizielle“ Version von CBS (Zusammenschnitt)

    Auftritt – Teil 1 (Guter Ton)

    Auftritt – Teil 2 (Guter Ton)

    Kompletter Stewart-Auftritt, Fan-Aufnahme (mäßiger Ton)

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • (geb. 1977) am melden

      Man muss aber auch bedenken, dass es in STTNG kaum vorhandene Anspielungen auf das spätere Leben von Jean Luc Picard gibt.
      Vor allem scheint Q an Picard aber auch generell an der Menschheit interessiert zu sein.
      http://de.memory-alpha.wikia.com/wiki/Q
      Ich bin aber mal gespannt ob das Projekt wirklich kommt.
        hier antworten
      • am via tvforen.demelden

        TV Wunschliste schrieb:
        -------------------------------------------------------
        > Bisher gibt es laut Stewart
        > noch kein einziges Drehbuch, man befinde sich noch
        > in der Phase, wo man über Storylines "redet,
        > redet, redet". Die neue Picard-Serie (die auch
        > noch keinen Titel hat) werde etwas Neues, etwas
        > "ganz ganz" Verschiedenes vom Bisherigen.

        Bestimmt wird es eine SitCom-Serie, wo sich die alten Star Trek Serienhelden die Klinke in die Hand geben und bei Guinan in der Kneipe ihre alten Abenteuer zum besten geben. Das wäre meine erste Assoziation, wenn etwas "ganz ganz Verschiedenes vom Bisherigen" angekündigt wird.
        • am via tvforen.demelden

          Hmm...Sektion 31, anybody?
          • am via tvforen.demelden

            Klingt für mich leider ganz stark nach einer "philosophischen Charakterstudie" ala Nemesis! Bitte verschohnt uns mit diesem langweiligen Quatsch. Picard war ja schon zu TNG Zeiten eine gestandene reife und besonnene Persönlichkeit. Lasst es dabei und gebt und den Picard so wie wir ihn mögen!

            weitere Meldungen