„SOKO Stuttgart“: Drehstart zur sechsten Staffel

    25 neue Fälle für die schwäbischen Ermittler

    "SOKO Stuttgart": Drehstart zur sechsten Staffel – 25 neue Fälle für die schwäbischen Ermittler – Bild: ZDF / Markus Fenchel
    „SOKO Stuttgart“

    Eine ganze Ladung neuer Fälle wartet auf die schwäbischen ZDF-Ermittler. In Stuttgart und Umgebung haben die Dreharbeiten zur mittlerweile sechsten Staffel der „SOKO Stuttgart“ begonnen. Zunächst werden vier Episoden produziert, ingesamt wird die Staffel aber 25 neue Folgen umfassen.

    Das Team der „SOKO“ bleibt unverändert: Astrid M. Fünderich, Peter Ketnath, Benjamin Strecker und Karl Kranzkowski ermitteln wie gewohnt, und auch Yve Burbach, die seit dem vergangenen Jahr zur Kommission gehört (wunschliste.de berichtete), ist in den neuen Folgen zu sehen.

    Zunächst müssen die Ermittler um Hauptkommissarin Seiffert (Fünderich) die Tötung eines Zirkusdirektors aufklären. Der wurde von einem Wurfmesser tödlich verletzt. Gedreht wird die Episode mit dem Titel „Zirkus Fratinelli“ auf dem bekannten Cannstatter Wasen in einem Zelt- und Wagenpark. Daneben beschäftigt die „SOKO“ die Morde an dem Produzenten von Computerspielen („Mord unter Freunden“), der Tod einer Pflegekraft aus Rumänien („Abschied“), sowie das mysteriöse Schicksal eines Fahrradkuriers in der Episode „Kampfradler“.

    Regie bei den ersten vier Folgen führt Gero Weinreuter, einen Sendetermin gibt es derzeit noch nicht. Aktuell zeigt das ZDF auf dem gewohnten Sendeplatz der „SOKO Stuttgart“ am Donnerstag-Vorabend noch die ebenfalls neuen Episoden der fünften Staffel.

    14.02.2014, 18:21 Uhr – Ralf Döbele/fernsehserien.de

    Kommentare zu dieser Newsmeldung