sixx plant mit „Charmed“- und „Grand Hotel“-Neuauflagen

    US-Neuerwerbungen des Frauensenders für die kommenden Monate

    sixx plant mit "Charmed"- und "Grand Hotel"-Neuauflagen – US-Neuerwerbungen des Frauensenders für die kommenden Monate – Bild: The CW
    Die drei Schwestern in der Neuauflage von „Charmed“

    Neben der Rückkehr von Serien wie „The 100“ plant sixx, der selbsternannte „Frauensender“ der ProSiebenSat.1-Gruppe, in den nächsten Monaten auch mit Neuware: Die jeweiligen Neuauflagen „Charmed“ und „Grand Hotel“ sind beim Sender in Warteschleife. Das kündigte Senderchefin Wiebke Schodder in einem Interview mit DWDL an. Daneben hat man für das Nachmittagsprogramm die brasilianische Telenovela „Total Dreamer“ (Originaltitel „Totalmente Demais“) erworben, was bereits bei den diesjährigen „Screenforce Days“ verlautbart wurde. Diese hatte es 2017 immerhin bis zu einer Nominierung für einen International Emmy gebracht.

    Charmed
    Durchaus von kleineren Kontroversen umgeben war das im Oktober in den USA beim Sender The CW gestartete Reboot von „Charmed – Zauberhafte Hexen“. Das hatte aber mehr wirtschaftliche Gründe (die ehemaligen Darsteller und Produzenten wurden nicht beteiligt) sowie die Tatsache, dass sich Alt-Darstellerin Holly Marie Combs – durchaus zurecht – darüber echauffierte, dass die neue Serie als „feministisch“ herausgestellt wurde – als ob das auf das Original nicht zugetroffen hätte. Daneben kollidiert die Setzung dreier neuer Schwestern als Charmed Ones auch mit den Setzungen des Originals.

    In der neuen Serie kommen drei (Halb-)Schwestern nach dem Tod der Mutter zusammen und erkennen ihr Erbe als Hexen. Sie müssen in einer kleinen Universitätsstadt nicht nur gegen das übernatürlich Böse kämpfen, sondern auch mit dem recht mundanen Patriarchat. US-Sender The CW hat die Bestellung der Serie mittlerweile auf eine volle Staffel mit 22 Episoden aufgestockt (fernsehserien.de berichtete), die Zukunftsaussichten der Serie darüber hinaus sind ordentlich.

    Die Serie beginnt mit dem Tod von Marisol Vera (Valerie Cruz), der Mutter von Mel (Melonie Diaz) und Maggie (Sarah Jeffery). Maggie ist eine junge, lebensfrohe und auch sprunghafte Frau am Anfang ihres Studiums, während ihre Schwester Mel bereits an ihrer Doktorarbeit in Frauenforschung („Women’s studies“) schreibt. Mel hat eine längere Beziehung mit Polizistin Niko Hamada (Ellen Tamaki) hinter sich. Wenige Monate nach Marisols Tod taucht auch die Naturwissenschaftlerin Macy Vaughn (Madeleine Mantock) in der Stadt auf – sie hat auf der Suche nach ihren biologischen Eltern an der örtlichen Uni einen Job als Dozentin angenommen und stellt sich als Halbschwester von Maggie und Mel heraus. Als Whitlighter/Wächter des Lichts steht ihnen Rupert Evans in der Rolle des Harry Greenwood zur Seite.

    Trailer zu „Charmed“

    Grand Hotel
    Basierend auf der spanischen Serie gleichen Namens dreht sich die Handlung dieser von „Desperate Housewives“-Star Eva Longoria produzierten Serie um ein schickes Hotel im Miami Beach der Gegenwart (im Gegensatz zur Vorlage „Grand Hotel“ handelt es sich also nicht um eine Historienserie). „Grand Hotel“ wird in den USA „im Januar“ (ein genauer Termin wurde noch nicht verkündet) beim Sender USA starten.

    Demián Bichir („Weeds – Kleine Deals unter Nachbarn“, „The Bridge“) spielt den Hotelbesitzer Santiago Mendoza, der das größte Hotel in Privatbesitz in Miami Beach führt. Um über die Runden zu kommen, musste er zahlreiche Kompromisse eingehen und hat zahllose Geheimnisse, die nun allmählich ans Licht kommen. Seine zweite Ehefrau Gigi wird von Roselyn Sanchez („Without A Trace“, „Devious Maids“) gespielt. Gigi und die erwachsenen Kinder von Santiago haben bisher unbekümmert ein Leben in Wohlstand geführt, was nun bald auf den Kopf gestellt wird.

    „Grand Hotel“ will die Skandale der Betreiber und Gäste ebenso thematisieren wie die Arbeit und Geschichten der Angestellten.

    US-Trailer zu „Grand Hotel“

    27.11.2018, 10:03 Uhr – Bernd Krannich/fernsehserien.de

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen