RTL Zwei begleitet Wollnys, Geissens und Co. durch Corona-Zeit

    Reportage-Special läuft diese Woche

    Glenn Riedmeier – 31.03.2020, 14:20 Uhr

    Robert und Carmen Geiss reagieren auf die Corona-Krise.

    Die Corona-Krise geht natürlich auch an Prominenten nicht vorbei. RTL Zwei will seine Zuschauer darüber informieren, wie die bekannten Sendergesichter mit der aktuellen Sitationen umgehen und wird am Donnerstag kurzfristig eine Sondersendung ins Programm nehmen. Die zweistündige Reportage „Corona-Zeit – Wie RTLZWEI-Stars jetzt leben“ wird am 2. April ab 21:15 Uhr gezeigt.

    Die Sendung beleuchtet, wie die Prominenten mit den Einschränkungen durch das Corona-Virus umgehen. Sie zeigen, wie sich ihr privater und beruflicher Alltag verändert hat. Mit dabei sind unter anderem die Geissens, die Wollnys, Fürst Heinz von Sayn-Wittgenstein, Matthias und Hubert Fella, aber auch Protagonisten aus den RTL-Zwei-Sozialdokus wie „Hartz und herzlich“. Sendergesichter aus verschiedenen Gesellschaftsschichten kommen in dem Reportage-Special zu Wort und erläutern, wie ihr Leben sich auf einen Schlag verändert hat.

    Die Großfamilie Wollny lebt nahe des Virus-Hotspots Heinsberg: Droht der Lagerkoller, wenn alle 14 Familienmitglieder zu Hause bleiben müssen? Welche Maßnahmen ergreift Mama Silvia in diesen Zeiten – und wie ergeht es der Familie beim Einkaufen? Auch die Geissens stehen in Saint-Tropez vor neuen Herausforderungen: Die Töchter Davina und Shania nehmen per Videokonferenz am Schulunterricht teil, währenddessen versucht Robert, seinen Muskelriss von einem Arzt behandeln zu lassen. Wie schlägt sich die Jet-Set-Familie jetzt durch den Corona-Alltag – und wie sorgt Carmen für ein keimfreies Zuhause?

    Friseurin Jenna Miller aus „Einfach hairlich – Die Friseure“ macht sich große Sorgen um ihren Salon in Arnstadt und ihre Mitarbeiter. Dagmar („Hartz und herzlich“) aus den Benz-Baracken in Mannheim leidet unter der Lungenkrankheit COPD und darf plötzlich Freund Elvis und die anderen nicht mehr treffen. Mike Heiter kann seine Lebensgefährtin Elena Miras („Love Island“) und das kleine Töchterchen nicht mehr sehen, weil die beiden in der Schweiz waren, als plötzlich die Grenzen geschlossen wurden. Daniel Schmidt („Reeperbahn privat!“) musste seine Hamburger Kneipe „Elbschlosskeller“, die seit 70 Jahren Tag und Nacht offen hatte, zum ersten Mal schließen. Kurzerhand hat er das Lokal zur Suppenküche und Kleiderkammer für Obdachlose umfunktioniert.

    Das Special ist eine Gemeinschaftsproduktion von 13 Produktionsfirmen in Zusammenarbeit mit der CBC München – einmalig in der Geschichte von RTL Zwei.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am melden

      Wenn interessiert wie die damit umgehen?
        hier antworten
      • am melden

        Ist ja echt super. Den Deutschen wird gesagt, sie sollen am besten zu Hause bleiben und RTL2 schickt Teams zu x-Promis um sie zu begleiten. Ist doch ein schlechter Scherz oder nicht.
          hier antworten

        weitere Meldungen