RTL zeigt Actionserie „Transporter“ ab Mitte Oktober

    Chris Vance als ganz besonderer Paketezusteller

    Roger Förster – 27.08.2012, 14:26 Uhr

    Transporter – Chris Vance – Bild: RTL
    Transporter – Chris Vance

    Dass RTL die seit langem angekündigte internationale Koproduktion „Transporter“ in den nächsten Monaten ausstrahlen würde, war bereits seit der Programmpräsentation Mitte August klar (wunschliste.de berichtete). Nun hat der Kölner Privatsender auch einen konkreten Starttermin kommuniziert. Ab dem 11. Oktober werden donnerstags um 20.15 Uhr zehn Folgen der Serienadaption der gleichnamigen Kinoreihe gezeigt.

    RTL hatte die über 30 Millionen Euro teure Serie gemeinsam mit dem amerikanischen Pay-TV-Kanal HBO, HBO Kanada und dem französischen Sender M6 produziert und setzt große Hoffnungen auf das Actionspektakel. Da ist es nur konsequent, dass man den Sendeplatz vom erfolgreichen Eigengewächs „Alarm für Cobra 11“ übernimmt, von dem ab dem 6. September sieben Folgen gezeigt werden.

    Im Mittelpunkt von „Transporter“ steht Frank Martin (Chris Vance), der sich früher als Elitesoldat verdingt hatte. Inzwischen bringt er Fracht von Kunden an ihren Bestimmungsort. Doch anders als beim Postdienstleister von nebenan geht es bei Franks Aufträgen oft heiß her, denn die Fracht ist hochbrisant. Drei Regeln gibt es, die er unter keinen Umständen brechen darf: 1. Ändere niemals eine Vereinbarung. 2. Nenne niemals Namen. 3. Öffne niemals ein Paket.

    Franks Partnerin, die Ex-CIA-Agentin Carla (Andrea Osvárt) beschafft ihm neue Aufträge und hält ihm den Rücken frei. Sein bester Inspektor Tarconi (François Berléand) ahnt nicht, dass Frank das ein oder andere Mal die Grenzen des gesetzlich Erlaubten bis zum Zerbrechen dehnt.

    In der Pilotfolge „Eine neue Mission“ spielt Uwe Ochsenknecht einen finsteren Gangsterboss, der damit droht, die Tochter eines Generals zu entführen. Frank macht sich daran, die hübsche Delia (Rachel Skarsten) von Berlin in die USA zu evakuieren. Doch der Job ist noch längst nicht beendet.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen