RTL beginnt Comedy-Offensive mit „Magda macht das schon“ im Januar

    Erste von drei Eigenproduktionen mit Starttermin

    23.11.2016, 09:10 Uhr – Bernd Krannich

    RTL beginnt Comedy-Offensive mit "Magda macht das schon" im Januar – Erste von drei Eigenproduktionen mit Starttermin – Bild: RTL/Christiane Pausch
    „Magda macht das schon“: Verena Altenberger (r.) als sexy Pflegekraft

    Anfang des vergangenen Jahres kündigte RTL an, wieder verstärkt Comedy-Serien selbst zu produzieren. Anfang 2017 ist es dann soweit, dass der Privatsender damit beginnt, diese auch auszustrahlen. Den Auftakt macht die Serie „Magda macht das schon“, die ab dem 5. Januar 2017 immer donnerstags um 21.15 Uhr in Doppelfolgen gezeigt wird.

    „Magda macht das schon“ erzählt von einer osteuropäischen Pflegekraft, die zum unverzichtbaren Mittelpunkt einer überforderten deutschen Großstadtfamilie wird. Magda (Verena Altenberger) ist sexy, kann zupacken und braucht dringend einen Job, nachdem sie ihren letzten verloren hatte. Die „polnische Pflegekraft mit Herz und Schnauze“ stellt sich quasi selbst zur Pflege der invaliden, aber keineswegs altersmilden Waltraud Holtkamp (Hedi Kriegeskotte) ein. Es treffen zwei Welten aufeinander: Magda hofft, sich ein besseres Leben zu erarbeiten, kennt für jedes Problem mindestens drei Lösungen, während die Holtkamps eigentlich alle Resourcen zu ihrer Verfügung haben, aber trotzdem dauerüberfordert sind. Neben Oma Waltraud sind da noch die perfektionistische Cornelia (Brigitte Zeh), ihr tiefenentspannter Mann Tobias (Matthias Komm), die pubertierende Tochter Leah (Charlotte Krause) und der jüngere Sohn Luca (Luis Kain). Mit ihrer impulsiven Art wirbelt Magda das Familienleben ihrer neuen Arbeitgeber gehörig auf …

    In der ersten Folge verliert Magda ihren bisherigen Job – durch eine beherzte Ohrfeige für einen lüsternen, älteren Grabscher – und stolpert gleich in den nächsten, als sie in einen Streit von Rezeptionistin Cornelia und ihrem Ehemann gerät, dem Aufzugtechniker Tobias. Die sind sich uneins darüber, wie sie die Pflege von Cornelias verunglückter Mutter stemmen sollen. Magda bringt sich selbst ins Spiel. Tobias ist begeistert davon, das Problem los zu werden. Doch Cornelia weiß: Ihre Mutter verträgt es gar nicht, wenn sie von anderen nicht mit dem gehörigen Respekt behandelt wird. Und sie gerade mit polnischen Pflegekräften verbindet sie keine guten Erinnerungen …

    „Magda macht das schon“ ist eine Produktion der Polyphon Film und Fernsehgesellschaft mbH. Produzentin ist Beatrice Kramm, Regie führen Torsten Wacker („Kein Sex ist auch keine Lösung“, „Süperseks“) und Nico Zingelmann („Der Lehrer“, „Binny und der Geist“). Headautor ist Sebastian Andrae („Tiere bis unters Dach“, „Liebe ist die beste Medizin“, „RTL Samstag Nacht“).

    2014 startete RTL einen Aufruf an Autoren und Produzenten, Ideen für neue Sitcoms einreichen sollten. Dieser Sitcom-Pitch war nach Senderangaben äußerst erfolgreich und es gingen rund 330 Konzepte ein. Nach gründlicher Sichtung wurden sieben Stoffe zur Weiterentwicklung ausgewählt, wovon drei neue Comedyserien produziert werden (wunschliste.de berichtete): Neben „Magda“ auch „Triple Ex“ und „Nichttotzukriegen“.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen