Ron Moore („Outlander“) adaptiert Fantasy-Reihe „Das Reich der sieben Höfe“

    Bestseller-Autorin Sarah J. Mass als Produzentin mit an Bord

    Ralf Döbele
    Ralf Döbele – 29.03.2021, 12:45 Uhr

    Ronald D. Moore – Bild: YouTube/Screenshot
    Ronald D. Moore

    „Outlander“-Produzent Ronald D. Moore ist dabei, eine weitere, erfolgreiche Romanreihe auf den Bildschirm zu bringen. Für sein neues Zuhause 20th Television adaptiert er „A Court of Thorns and Roses“, basierend auf den Bestsellern von Sarah J. Mass. Der Streamingdienst hulu hat zunächst ein Pilot-Drehbuch bestellt.

    Die Romane sind in Deutschland unter dem Titel „Das Reich der sieben Höfe“ erschienen. Beschrieben wird das Format als eine lockere Nacherzählung von „Die Schöne und das Biest“, die Romantik, Abenteuer und politische Intrigen miteinander vereint. Im Zentrum steht eine Jägerin, die gemeinsam mit einem Feen-Lord in ein magisches Reich reist und damit die Sicherheit ihrer Familie garantieren will. Die beiden Abenteurer verlieben sich ineinander und müssen den Kampf aufnehmen, als ein alter Fluch die Reiche von Feen und Menschen bedroht.

    Ronald D. Moore hatte während Corona sein altes Zuhause Sony Television verlassen und einen lukrativen Vertrag bei 20th Television unterzeichnet, unter dem nun auch dieses Projekt entsteht. Der frühere „Battlestar Galactica“-Produzent wird dennoch weiterhin mit seiner Firma Tall Ship Productions für die laufenden Serien „Outlander“ und „For All Mankind“ verantwortlich zeichnen. Unter dem neuen Deal entwickelt er derzeit für 20th Television auch „Swiss Family Robinson“ für Disney+ als Teil eines „Magic Kingdom“-Franchise (fernsehserien.de berichtete).

    Die Fantasy-Saga „Das Reich der sieben Höfe“ von Sarah J. Mass umfasst bislang fünf Romane, wobei bisher nur vier auch in Deutschland erschienen sind. Das fünfte Buch „A Court of Silver Flames“ ist seit Januar im englischsprachigen Raum auf dem Markt. Das Drehbuch zur Adaption wird nun gemeinsam von Mass und Moore entwickelt, wobei Mass auch als Executive Producer fungiert. Die Autorin gab die Entwicklung der Serie am Wochenende erstmals auf Instagram bekannt.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am

      Ich wünsche der CREW nur alles Gute, für die UMSETZUNG.

      weitere Meldungen