[UPDATE] „Rick and Morty“: Trailer zur sechsten Staffel mit Realitätsflucht, Podcast und jeder Menge Action

    Neue Staffel nur wenige Stunden nach US-Premiere auch in Deutschland

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 11.08.2022, 16:54 Uhr (erstmals veröffentlicht am 27.07.2022)

    „Rick and Morty“ – Bild: TM & © Cartoon Network - A Warner Bros. Discovery Company. All rights reserved.
    „Rick and Morty“

    Nach einer Pause von rund einem Jahr endet die „Rick and Morty“-lose Zeit: Die sechste Staffel der populären Animationsserie von Dan Harmon und Justin Roiland startet in wenigen Wochen. Die noch bessere Neuigkeit: Wie schon im letzten Jahr müssen auch deutsche Fans nicht länger warten und können die neuen Folgen kurz nach der US-Premiere sehen.

    Der Pay-TV-Kanal Warner TV Comedy zeigt die sechste Staffel ab dem 5. September immer montags um 22:15 Uhr im [adult swim]-Block in englischer Originalfassung mit deutschen Untertiteln – nur 14 Stunden nach der US-Erstausstrahlung. Die deutsche Synchronfassung soll dann ab dem 17. Oktober folgen. Zum Start gibt’s eine Doppelfolge ab 22:30 Uhr, die weiteren Episoden kommen dann immer montags um 22:55 Uhr.

    BISHER: Die abgedrehte Serie handelt von dem soziopathischen, aber genialen Wissenschaftler Rick Sanchez, der seinen schüchternen Enkel Morty auf wahnsinnig gefährliche Abenteuer quer durch das Universum schleppt. Rick lebt bei der Familie seiner Tochter Beth und verwickelt sie, seinen Schwiegersohn Jerry, Enkelin Summer und Enkel Morty ständig in intergalaktische Eskapaden.

    Im Finale der fünften Staffel rasten Rick and Morty durch das explodierende Multiversum. In der sechsten Staffel machen sie genau so weiter, wie man sie zuletzt gesehen hat: leicht lädiert und vom Pech verfolgt. Warner TV Comedy kündigt an: Werden die beiden wieder auf die Beine kommen und weitere Abenteuer erleben? Oder werden sie von einer Pissewelle überschwemmt? Wer weiß?! Pisse! Familie! Intrigen! Ein Haufen Dinosaurier! Mehr Pisse! Die neuen Folgen deiner Lieblingsserie halten alles bereit!

    Gesprochen werden Rick und Morty im Original von Justin Roiland, der die Serie gemeinsam mit „Community“-Schöpfer Dan Harmon entwickelt hat. Als Vorbild für Rick stand der verrückte Professor Emmett Brown aus „Zurück in die Zukunft“ Pate. Harmon nannte als Inspirationsquelle für „Rick and Morty“ außerdem britische Serien wie „Per Anhalter durch die Galaxis“ und vor allem „Doctor Who“. Für den US-Spartensender [adult swim] entpuppte sich „Rick and Morty“ als Überraschungserfolg, hierzulande erlangte die Serie vor allem dank der Veröffentlichung im Angebot von Netflix größere Bekanntheit.

    In diesem Jahr kann können sich die Macher Hoffnungen auf einen dritten Emmy Award in der Kategorie „Outstanding Animated Program“ machen. Während Justin Roiland mit „Solar Opposites“ bereits seit 2020 eine weitere Animationsserie produziert, geht Dan Harmon im kommenden Herbst mit seinem neuen Streich „Krapopolis“ bei FOX an den Start (fernsehserien.de berichtete).

    Im Free-TV geht es mit „Rick and Morty“ unterdessen am 24. September weiter: Comedy Central zeigt dann erstmals die vierte Staffel, die immer samstags um 23:00 Uhr zu sehen ist – zum Start mit einer Doppelfolge.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen