Ray Romano neben Cristin Milioti in Scheidungs-Dramedy von HBO Max

    „Alle lieben Raymond“-Star mit neuem Serienprojekt

    Ralf Döbele
    Ralf Döbele – 26.09.2019, 13:30 Uhr

    Ray Romano in „Parenthood“ – Bild: NBC Universal Media, LLC
    Ray Romano in „Parenthood“

    „How I Met Your Mother“-Veteranin Cristin Milioti erhält hochkarätige Unterstützung in der Scheidungs-Dramedy „Made for Love“. Ray Romano, vor allem bekannt als Ray Barone aus „Alle lieben Raymond“, übernimmt die männliche Hauptrolle in dem neuen Format des kommenden Streaming-Dienstes HBO Max.

    Das halbstündige „Made for Love“ wird als düstere, absurde und zynisch-pointierte Geschichte um Scheidung und Rache beschrieben. Im Zentrum steht Hazel Green (Milioti), eine Frau Mitte 30, die nach zehn Jahren Ehe mit dem soziopathischen Tech-Milliardär Byron Gogol die Flucht ergreift. Schon bald stellt sie fest, dass Byron ihr ein neuartiges Ordnungsgerät, den „Made for Love“-Chip, in ihr Gehirn eingepflanzt hat. Dieser erlaubt es ihm, sie aufzuspüren und ihre Gedanken und Gefühle zu verfolgen, während Hazel einfach nur ums Überleben kämpft.

    Ray Romano verkörpert Herbert Green, Hazels Vater, von dem sie sich entfremdet hat. Herbert ist Witwer und war früher als Profi-Betrüger unterwegs. Inzwischen vermeidet er aufgrund seiner Verlustängste menschliche Beziehungen. Eigentlich will Herbert seine letzten Jahre gemeinsam mit seiner synthetischen Partnerin Diane auf einer entlegenen Ranch in der Wüste verbringen. Als aber Hazel, sein einziges Kind, plötzlich bei ihm auftaucht, muss er sich alten Schuldgefühlen stellen und sein Leben wieder in die Hand nehmen.

    „Made for Love“ basiert auf dem gleichnamigen Roman von Alissa Nutting. Die Serie wird von Paramount Television verantwortet, „Maniac“-Schöpfer Patrick Somerville fungiert als Showrunner. S. J. Clarkson („Dexter“, „Orange is the New Black“) führt Regie und fungiert gemeinsam mit Nutting als Executive Producer.

    Ray Romano spielte neun Staffeln lang die Hauptrolle in der CBS-Sitcom „Alle lieben Raymond“. Danach hatte er feste Rollen in der Dramedy „Men of a Certain Age“, dem NBC-Familiendrama „Parenthood“, der kurzlebigen HBO-Serie „Vinyl“ und der Serienfassung von „Get Shorty“.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen