Quoten: ProSiebens „Schlag den Star“ muss sich „DSDS“ geschlagen geben

    ZDF-Krimi „Kommissarin Lucas“ holt die meisten Zuschauer

    Vera Tidona – 07.02.2021, 11:46 Uhr

    „Schlag den Star“ mit Pascal Hens (r.) gegen Kevin Großkreutz (l.) – Bild: ProSieben/Willi Weber
    „Schlag den Star“ mit Pascal Hens (r.) gegen Kevin Großkreutz (l.)

    Am Samstagabend konnte RTL mit „Deutschland sucht den Superstar“ bei den jüngeren Zuschauern den Primetime-Sieg erringen: Dieter Bohlen und Co. brachten 1,49 Millionen Zuschauer zwischen 14 und 49 Jahren zum Einschalten, die sehr guten 17,5 Prozent entsprachen und den leichten Aufwärtstrend der Vorwoche bestätigten.

    Insgesamt schalteten 3,48 Millionen Zuschauer die Castingshow ein, damit kam ein Marktanteil von 10,8 Prozent zustande. In den kommenden Wochen ist das Format nur noch samstags auf Sendung – wohl vor allem, um der neuen Staffel von „The Masked Singer“ (ab 16. Februar auf ProSieben) aus dem Weg zu gehen (fernsehserien.de berichtete).

    ProSieben schickte unterdessen eine neue Ausgabe von „Schlag den Star“ ins Rennen und konnte vor allem bei den jüngeren Zuschauern punkten. 1,08 Millionen aus der werberelevanten Zielgruppe verfolgten das Sportler-Duell zwischen Ex-Handballer Pascal Hens und Fußballprofi Kevin Großkreutz und sorgten für sehr gute 14,7 Prozent, damit kam man auf Platz 2 hinter RTL. Nach mehr als vier Stunden schnappte sich Pascal Hens schließlich den Sieg im Live-Duell. Insgesamt waren 1,86 Millionen Zuschauer mit 7,1 Prozent Marktanteil dabei.

    Das ZDF zeigte eine neue Folge der erfolgreichen Krimireihe „Kommissarin Lucas“ und wurde mit insgesamt 7,48 Millionen Zuschauern und starken 22,1 Prozent Marktanteil belohnt. Damit war dem Mainzer Sender der Primetime-Sieg beim Gesamtpublikum sicher. In der Zielgruppe der jüngeren Zuschauer schalteten 770.000 ein, die einen Marktanteil von guten 8,9 Prozent bedeuteten.

    Das Erste konnte mit der Auftaktfolge der neuen Dramareihe „Retter der Meere“ mit Hannes Jaenicke zum Thema Meeresschutz nur wenig entgegensetzen. 3,44 Millionen Zuschauer und 10,2 Prozent beim Gesamtpublikum sowie immerhin 670.000 mit 7,8 Prozent bei den jüngeren Zuschauern waren dabei.

    Sat.1 lockte stattdessen mit der Disney-Neuverfilmung „The Jungle Book“ insgesamt 2,33 Millionen Zuschauer vor den Bildschirm, was sieben Prozent Marktanteil ergab. In der werberelevanten Zielgruppe schalteten 910.000 Zuschauer mit sehr guten 10,6 Prozent ein.

    VOX zeigte zur Primetime den Actionklassiker „Terminator 2“ mit Arnold Schwarzenegger, den insgesamt 1,05 Millionen (3,3 Prozent) und 420.000 in der Zielgruppe mit fünf Prozent Marktanteil einschalteten. Die Komödie „Meine Frau, ihre Schwiegereltern und ich“ bei RTL Zwei wollten insgesamt 950.000 Zuschauer bei nur 2,9 Prozent sehen. In der Zielgruppe sah es mit 410.000 Zuschauern und immerhin 4,8 Prozent ein wenig besser aus. Kabel Eins bildete mit einer Doppelfolge von „Hawaii Five-0“ das Schlusslicht. Insgesamt waren 730.000 (2,2 Prozent) und 250.000 (3,2 Prozent) in der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen dabei.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am via tvforen.de

      Kevin Großkreutz hat einfach nicht nachgedacht, wenn man 3 Runden fahren kann und es kommt nur auf die schnellste Runde an und es dazu mehrere kraftraubende Durchgänge gibt, dann sollte man die erste Runde langsam-locker angehen, erst zum Schluss voll beschleunigen, um schnell über die Startlinie zu fahren, dann alles in diese 2. Runde werfen, um dann die 3. Runde auszulassen, um Kräfte für den nächsten Durchgang zu sparen.

      weitere Meldungen