Programmänderungen nach Scheitern der Sondierungen

    „Brennpunkt“, „hart aber fair“ und „ZDF spezial“

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 20.11.2017, 14:05 Uhr

    Programmänderungen nach Scheitern der Sondierungen – "Brennpunkt", "hart aber fair" und "ZDF spezial" – Bild: WDR Pressestelle/Fotoredaktion

    Zwei Monate nach der Bundestagswahl sind die Sondierungsverhandlungen heute Nacht abschließend gescheitert – die Jamaika-Koalition kommt nicht zustande. Die aktuelle politische Lage hat Auswirkungen auf das heutige Fernsehprogramm. So zeigt Das Erste im Laufe des Tages mehrere Sonderausgaben der „Tagesschau“, darunter eine 75-minütige „Tagessschau extra“ um 16.00 Uhr. Im Anschluss an die „Tagesschau“ gibt es um 20.15 Uhr einen halbstündigen „Brennpunkt“, bei dem sich Bundeskanzlerin Angela Merkel ausführlich zum Scheitern der Verhandlungen äußern wird. Des Weiteren sollen Ursachen analysiert und mögliche Zukunftsszenarien aufgezeigt werden. Tina Hassel, Studioleiterin und Chefredakteurin Fernsehen im ARD-Hauptstadtstudio, spricht außerdem mit dem SPD-Vorsitzenden Martin Schulz und anderen Politikern. Darüber hinaus bildet eine Blitzumfrage von Infratest dimap die Stimmung der Bevölkerung ab.

    Im Anschluss daran folgt eine Sonderausgabe von „Hart aber fair“. Eigentlich hatte Frank Plasberg heute frei und die Polit-Talkshow war gar nicht geplant, doch nun muss Plasberg eine 60-minütige Sonderschicht einlegen und diskutiert das Thema „Die Gescheiterten – Wer kann uns jetzt regieren?“. Die Gäste werden im Laufe des Tages bekanntgegeben. Nach den vorgezogenen „Tagesthemen“ um 21.45 Uhr folgt um 22.15 Uhr schließlich die Dokumentation „Boris Becker – Der Spieler“, die eigentlich für 20.15 Uhr geplant war.

    Auch das ZDF reagiert auf die aktuelle Entwicklung und zeigt schon um 14.15 Uhr ein 45-minütiges „heute spezial“. Um 19.25 Uhr folgt das „ZDFspezial: Aus für Jamaika – Wohin steuert Deutschland?“ mit Antje Pieper, das diesen Montag „WISO“ ersetzt. Gegen 19.35 Uhr stellen in „Was nun, Frau Merkel?“ Peter Frey und Bettina Schausten Fragen an die Bundeskanzlerin. Zur Primetime soll um 20.15 Uhr unverändert der Krimi „Der Kommissar und das Kind“ zu sehen sein. Das anschließende reguläre „heute journal“ um 21.45 Uhr wird danach um 15 Minuten verlängert.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen