„Perry Mason“: HBO veröffentlicht ausführlichen Blick hinter die Kulissen

    Miniserie im Los Angeles des Jahres 1931

    Bernd Krannich – 15.06.2020, 11:11 Uhr

    Ausschnitt aus dem Poster zu „Perry Mason“

    In knapp einer Woche, am 21. Juni, schickt HBO mit „Perry Mason“ seine nächste große Miniserie an den Start. Dazu hat der Sender nun einen Blick hinter die Kulissen veröffentlicht. Nach Deutschland kommt die Serie ab dem 31. Juli durch Sky Atlantic HD (fernsehserien.de berichtete).

    Schwerpunkt des Blicks hinter die Kulissen ist, wie das Los Angeles des ausgehenden Jahres 1931 und andere Sets hergestellt wurden. In der Serie steht der Protagonist Perry Mason (Matthew Rhys) auch nach mehr als einer Dekade immer noch unter dem Eindruck seiner Erlebnisse im Ersten Weltkrieg. Daher schlägt sich der ausgebildete Anwalt im von der Weltwirtschaftskrise geprägten Kalifornien mehr schlecht als recht als Privatdetektiv durch und muss darum kämpfen, die von den Eltern geerbte Farm vor den Toren von Los Angeles in seinem Besitz zu halten.

    Ende 1931 wird er in einen großen Fall verwickelt: Durch eine Entführung kommt ein Säugling ums Leben, der Fall erweckt in der Stadt gewaltige Aufmerksamkeit, angetrieben durch die Presse. Beschuldigungen gehen nach ersten Enthüllungen schnell in alle Richtungen. Weil die eigentlich eher bescheiden lebenden Eltern des entführten Kindes Teil einer wohlhabenden Kirchengemeinde sind, lässt das ebenfalls wohlhabende Gemeindemitglied Herman Baggerly (Robert Patrick) Geld springen, um Anwalt E.B. Jonathan (John Lithgow) anzuheuern, der die trauernden Eltern unterstützen soll. Jonathan heuert auch Mason an, den er nach dessen Heimkehr aus dem Krieg häufiger als Privatdetektiv beschäftigt hatte – wegen schlecht laufender Geschäfte aber schon lange keine Jobs mehr zugeschustert hatte. In Jonathans Beschäftigung findet sich auch die gewitzte Sekretärin Della Street (Juliet Rylance).

    Blick hinter die Kulissen: „Perry Mason: Under The Fedora“ (englisch)

    Weitere Rollen haben unter anderem Chris Chalk („Gotham“) als schwarzer Streifenpolizist Paul Drake, der in dem Fall wichtige Beweise gefunden hat; Tatiana Maslany („Orphan Black“) als Aushängeschild der auch im Radio präsenten und finanziell sehr erfolgreichen Kirchengemeinde; Lili Taylor („Six Feet Under“) als deren Mutter, Nate Corddry („For All Mankind“) und Gayle Rankin („GLOW“) als Eltern des ermordeten Säuglings; Shea Whigham („Boardwalk Empire“) als Masons windige rechte Hand; Stephen Root („The Man in the High Castle“) als umtriebiger Staatsanwalt Maynard Barnes, der den Fall aus Karrieregründen schnell gelöst sehen will.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen