„Peep!“: Erotikmagazin kehrt für einmaliges Special zurück

    RTL Zwei legt Klassiker zum Jubiläum neu auf

    Glenn Riedmeier – 05.07.2020, 11:47 Uhr

    In den 90er-Jahren stand RTL Zwei noch mehr als heutzutage für frivole Inhalte und besaß ein zweifelhaftes Schmuddelimage. Regelrechten Kultstatus erlangte am späten Sonntagabend „Peep!“, eine Mischung aus Erotiktalk und Reportagemagazin. Durch die Sendung wurde Verona Pooth (damals noch Feldbusch) bundesweit bekannt. Nun erlebt das Format ein zunächst einmaliges Comeback: Anlässlich des 25. Geburtstags lässt RTL Zwei von Vice Media eine neue Ausgabe produzieren – allerdings mit einer neuen Moderatorin.

    Wie die BILD am Sonntag zuerst berichtete, sollen die Aufzeichnungen zum Revival bereits im vollen Gange sein, an der diverse Prominente teilnehmen. Als Moderatorin für die einmalige Neuauflage wurde Bonnie Strange verpflichtet, ihres Zeichens Influencerin, Sängerin und ehemaliges Mitglied des ProSieben-Magazins „taff“.

    RTL Zwei will in der Sendung einen moderneren Blick auf das Thema Sexualität, aus männlicher, aber vor allem auch mal aus weiblicherer Sicht vermitteln. Viel mehr Informationen zum Inhalt sind noch nicht bekannt. Wir lieben ‚Peep!‘, und selbstverständlich werden wir uns zum Jubiläum etwas Schönes einfallen lassen, so ein Sendersprecher gegenüber der BamS.

    Auch der geplante Ausstrahlungstermin liegt noch nicht vor. Den Stichtag hat RTL Zwei allerdings schon verpasst, denn „Peep!“ lief erstmals am 7. Mai 1995 – damals übrigens noch nicht mit Verona Pooth, sondern mit der französischen Disco-Queen Amanda Lear. Erst ein Jahr später übernahm Verona und die Sendung wurde zum Kult. Bis 1999 präsentierte sie die Sendung und wurde vor allem dank ihrer (unfreiwilligen?) Versprecher bundesweit bekannt. Zahlreiche Comedyshows parodierten ihren eigenwilligen Moderationsstil – sowie die selten dämlichen Quizfragen, die von Pornodarstellerin Dolly Buster vorgetragen wurden.

    Ob an der Tigerfell-Bar, auf dem roten Sofa, im belebenden Whirlpool oder im kuscheligen Wasserbett – Prominente Gäste wie Jörg Pilawa, Andrea Kiewel oder Kai Pflaume plauderten im Gespräch mit Verona aus dem erotischen Nähkästchen. Zwischendurch wurden Reportagebeiträge über Swingerclubs, Pornodrehs, Nacktputzer, Fetische oder auch FKK-Skiurlaube gezeigt. Die Sendung wurde vor Publikum aufgezeichnet und lief sonntags um 22 Uhr.

    Vertretungsweise moderierte auch Ex–„GZSZ“-Darstellerin Saskia Valencia 1997 einige Ausgaben. Nach Verona übernahm kurzzeitig Verena Araghi („Verena statt Verona“), doch nach nur zehn Folgen gab sie die Sendung an Nadja Abd el Farrag ab, die sie bis zur Einstellung im Juli 2000 moderierte. In der Hochphase waren bis zu 1,6 Millionen Zuschauer dabei und der Marktanteil lag bei weit überdurchschnittlichen 9,6 Prozent in der jungen Zielgruppe.

    Nachdem Erotikformate im deutschen Fernsehen bis vor einigen Jahren noch eher rar gesät waren, tauchen sie momentan wieder vermehrt auf. ProSieben veranstaltete kürzlich „Das Sex-Seminar“ und Sat.1 zeigt derzeit mittwochs die mehrteilige Reihe „So liebt Deutschland“ . Und nicht zuletzt wurde Sex-Expertin Paula Lambert mit „Paula kommt“ und unzähligen Ablegern zum wichtigsten Sendergesicht von sixx.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am melden

      Na klasse 😵,

      da wird dem Volk wieder sämtliche Dumpfbacken vorgeführt.

      Wer sowas einschaltet und sich begeistert zeigt, wes Geistes Kind er/sie/es ist !
        hier antworten
      • am via tvforen.demelden

        irgendwie flachen die Wunschliste - Beiträge immer mehr ab. Ich bin so lange in diesem Forum und habe die wirklich lesenswerten Beiträge zu Hintergründen und Infos zu wirklich sehenswerten Sendungen - egal ob Doku , Serie oder Film, immer sehr geschätzt - aber was Ihr uns hier zurzeit immer öfter vorsetzt ist schon hart an der Schmerzgrenze und irgendwie unter dem gewohnten Niveau ... Findet sich hier im Forum wirklich das Publikum, das billige Sexproduktionen anschaut und unlustige Muttis beim Pornodreh sehen will?

        Warum wird nicht mal mit dem selben Enthusiasmus und Eifer über Filme und Dokus auf arte berichtet? Oder ist das Oublikum hier inzwischen wirklich so abgeflacht und es geht Euch nur noch um Klicks - frei nach dem Motto "Millionen Fliegen können nicht irren!" ..
        Das wäre sehr bedauerlich , ehrlich ... und ich glaube ich bin nicht die einzige, die dieses Abflachen des Niveaus sehr bedauert ..weniger News im Bereich "Aktuelles", davor etwas niveauvoller, wäre oft mehr ..
        Bitte ...
        • am via tvforen.demelden

          Ich glaub den Admins hier ist es Sch...äh... Herzlich egal was du oder andere denken.*zwinker*
          Wobei neulich sogar einer auf eine Kritik von faxe geantwortet hat *grübel*
        • am via tvforen.demelden

          tiramisusi schrieb:
          -------------------------------------------------------
          > irgendwie flachen die Wunschliste - Beiträge
          > immer mehr ab.

          Schließt du deine eigenen Beiträge in diese Kritik mit ein? :)
        • am via tvforen.demelden

          lies doch richtit!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
        • am via tvforen.demelden

          tiramisusi schrieb:
          -------------------------------------------------------
          > Findet sich hier im Forum wirklich das
          > Publikum, das billige Sexproduktionen anschaut und
          > unlustige Muttis beim Pornodreh sehen will?

          Ich will diese Sendungen nicht sehen, mich persönlich interessieren allerdings Nachrichten dazu. Das ist etwas Außergewöhnliches, das vom Normalen (die 100. Serie von irgendwem) abweicht.
          "Peep!" war Kult, ähnlich wie Bravos Dr. Sommer. Das kannte jeder in meiner Jugend. Da ist eine Rückkehr zu mindest eine Meldung mehr.


          > Warum wird nicht mal mit dem selben Enthusiasmus
          > und Eifer über Filme und Dokus auf arte
          > berichtet?

          Filme und Dokus auf Arte sind selten Ursache für Enthusiasmus.
          Natürlich gibt es da tolle Sendungen, aber auch nicht jede Doku ist toll, nur weil sie von Arte ist. Ich habe mich schon oft geärgert über Arte-Dokus, die einen irreführenden Titel hatten und inhaltlich bestenfalls langweilig waren, teilweise auch "falsch". Es ging nicht um das angekündigte Thema.

          Ich denke, dass es schwer ist, sich eine Dokumentation oder einen Film raus zu picken und hier zu bewerben. Das ist eher etwas, das Zuschauer machen, die dann auf eine spezielle Sendung hinweisen, die sie gesehen haben.

          Ich stelle es mir jedenfalls furchtbar langweilig vor, wenn nur noch über Dokus und Filme von Arte berichtet wird. Die Mischung macht es.

          Mir hat die Harry Potter-Doku von Arte gefallen ;)
        • am via tvforen.demelden

          Richtig, die Mischung machst - darum muss man aber ein gut bestücktes Buffet, von em mir lange nicht alles schmecken muss, nicht mit wirklich unappetitlichen bestückem, bloss damit deer Tisch voll wird
        • am via tvforen.demelden

          Kate schrieb:
          -------------------------------------------------------
          > [...] Ich habe mich schon oft geärgert über
          > Arte-Dokus, die einen irreführenden Titel hatten
          > und inhaltlich bestenfalls langweilig waren,
          > teilweise auch "falsch". Es ging nicht um das
          > angekündigte Thema.

          Für viele Beiträge in der "Spätvorstellung" kann ich das getrost unterschreiben. :-)
        • am via tvforen.demelden

          Life is too short for boring TV
      • (geb. 1979) am melden

        Darauf hat die Welt gewartet.... Rtl setzt doch immer noch einen drauf


        Ich wollte echt mal wissen ob die bei so Programm sitzungen nen

        Wettbewerb haben wer die dämlichste Idee für ne Sendung hat.
        Dazu noch ne Moderatorin die mir mal so gar nichts sagt aber Influencerin sagt schon viel aus
          hier antworten

        weitere Meldungen