„Once Upon A Time“: Robert Carlyle als Rumpelstilzchen

    Casting-News zu den aktuellen ABC-Pilotfilmen

    Michael Brandes – 09.03.2011

    "Once Upon A Time": Robert Carlyle als Rumpelstilzchen – Casting-News zu den aktuellen ABC-Pilotfilmen – Bild: Syfy

    Robert Carlyle (Bild) bleibt dem Serien-Genre treu. Nach dem Ende von „Stargate Universe“ hat sich der schottische Schauspieler nun dem ABC-Serienprojekt „Once Upon A Time“ angeschlossen. Märchenwelt und Realität treffen in dem Drama aufeinander, dessen Figuren an bekannte Märchencharaktere angelehnt sind. Carlyle übernimmt die Rolle des Rumpelstilzchen. Als Experte in schwarzer Magie soll er Schneewittchen (Ginnifer Goodwin) und den Prinzen im Kampf gegen die böse Königin unterstützen. Doch dafür verlangt er seinen Preis.

    „Once Upon A Time“ ist einer von 25 Pilotfilmen, die das US-Network ABC zur kommenden Saison bestellt hat. Darunter ist auch „Hallelujah“, ein neues Serienprojekt von „Desperate Housewives“-Erfinder Marc Cherry, für das nun die „Life Unexpected“-Darstellerin Arielle Kebbel verpflichtet worden ist. Sie spielt die Ehefrau eines lokalen Gangsters. Die Drama-Serie mit Musical-Elementen handelt von einem Fremden (Jesse L. Martin), der in einer von guten und bösen Kräften umgekämpften Kleinstadt Frieden und Gerechtigkeit wiederherstellen soll.

    Ein Wiedersehen mit John C. McGinley (alias Dr. Cox in „Scrubs“) gibt es in der Sitcom „Smothered“ über ein junges Paar, das von seinen jeweils sehr gegensätzlichen Eltern genervt wird. Kyle Howard („My Boys“) und Brooke D’Orsay („Drop Dead Diva“) spielen das junge Pärchen. John C. McGinley bildet gemeinsam mit Julie White eines der Elternpaare. Für das zweite Paar wurden Adam Arkin und Marcia Gay Harden gecastet.

    Die Hauptrollen in „Poe“ wurden mit Chris Egan („Vanished“) und Natalie Dormer (als Anne Boleyn bei den „Tudors“) besetzt. Chris Egan spielt Edgar Allan Poe, der als Detektiv in Boston um das Jahr 1840 herum düstere Kriminalfälle mit unkonventionellen Methoden aufklärt. Natalie Dormer übernimmt die Rolle von Celeste, einer Frau, die im Gegensatz zu Poe über feste moralische Grundsätze verfügt. Nachdem ihr Verlobter unter mysteriösen Umständen ums Leben kommt, wird sie Eigentümerin der Zeitung, für die Poe schreibt.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen