NEWSBOX mit „ZDF-Kultnacht“, „Grimm“, „Die glückliche Familie“ & Co.

    Die nationalen Kurznachrichten der Woche

    Glenn Riedmeier – 14.12.2013, 10:58 Uhr

    „Die ZDF-Kultnacht“: In der diesjährigen Silvesternacht zeigt das ZDF eine neue Folge seiner Musikreihe. Unter dem Motto „Noch mehr Hits der 80er“ gibt es ab 0.35 Uhr in mehr als zweieinhalb Stunden unter anderem Auftritte von Elton John, Depeche Mode, Duran Duran, a-ha, Herbert Grönemeyer und den Bee Gees. Im Anschluss wird um 3.15 Uhr die Ausgabe „Get up and party!“ von 2010 wiederholt.

    „Grimm“: VOX unterbricht die Erstausstrahlung der zweiten Staffel. Ab kommendem Montag (16.12.) wiederholt der Kölner Sender stattdessen Folgen aus der ersten Staffel der Krimiserie, bevor es nach einer vierwöchigen Pause am 13. Januar um 21.15 Uhr mit den restlichen drei Folgen von Season 2 weitergeht.

    „Die Helene Fischer Show“: Die Personality-Show der erfolgreichsten Schlagersängerin Deutschlands läuft nach zwei Jahren in der ARD erstmals im ZDF. Am 25. Dezember dürfen sich die Zuschauer in der dreistündigen Show ab 20.15 Uhr nicht nur auf aufwendige Performances von Helene Fischer selbst freuen, sondern auch auf Gastauftritte von Samu Haber, Otto Waalkes, Peter Kraus, Howard Carpendale, Max Raabe, Beatrice Egli und Leona Lewis.

    „Unter uns“: Die RTL-Daily-Soap erhält Anfang des Jahres einen attraktiven Neuzugang. Svenja Jung verkörpert ab dem 20. Januar (Folge 4770) Lisa Brück. Sie studiert an der Polizeiakademie, doch darüber hinaus ist sie nebenberuflich als Escort-Girl für Britta Schönfeld (Tabea Heynig) tätig. Für Jung ist die Rolle der Lisa ihre erste größere Fernsehrolle.

    „Alles was zählt“: Totgesagte leben manchmal länger. Sabine Fernandez kehrt am 30. Januar zur Seifenoper zurück. Im September verstarb ihre Serienfigur Constanze Hipp bei einem Brand in der Tanzfabrik. Doch jetzt gibt es ein Wiedersehen, wenn auch nicht mit Constanze. Fernandez spielt nun ihre Zwillingsschwester Corinna, die Constanzes Mörderin Letizia (Jennifer Dessin-Brasching) als Geisterscheinung einen Schrecken einjagen wird. Fernandez ist für zunächst drei Monate in ihrer neuen Rolle zu sehen.

    „Die glückliche Familie“: Der Digitalkanal Einsfestival wiederholt die Familienserie mit Maria Schell, Siegfried Rauch und Maria Furtwängler, die von 1987 bis 1991 im Vorabendprogramm der ARD lief. Angekündigt ist die Ausstrahlung aller 52 Folgen. Zuletzt war die Serie 2006 im Vormittagsprogramm des Ersten zu sehen.

    „Kunscht!“: Das SWR Fernsehen startet ein neues Kulturmagazin mit dem Kabarettisten Lars Reichow („Spätschicht – Die Comedy Bühne“). Die Sendung läuft ab dem 9. Januar immer donnerstags um 23.15 Uhr und möchte zeigen, dass es sich bei Kultur um nichts Weltfremdes oder Elitäres handeln muss. Das Themenspektrum umfasst Berichte über Opernpremieren, Musikevents wie „Rock am Ring“, Kabarett und Comedy bis hin zum Trickfilmfestival.

    Matthias Opdenhövel: Die ARD und der WDR haben bekannt gegeben, dass die Zusammenarbeit mit dem Moderator bis Mitte 2017 verlängert wurde. Neben seinem Einsatz in der „Sportschau“ soll er auch in Unterhaltungsformaten aus den Bereichen „Sportainment“ und „Unterhaltung on location“ zu sehen sein. Der WDR entwickelt derzeit entsprechende Formate.

    „Grammy Awards“: Am 26. Januar findet die 56. Verleihung des internationalen Musikpreises im Staples Center in Los Angeles statt. ProSieben überträgt das Event ab 2.00 Uhr nachts live, Schwestersender Sixx wiederholt es in der darauffolgenden Nacht. Wie im vergangenen Jahr wird LL Cool J durch den Abend führen. Mit neun Nominierungen führt Rapper Jay-Z führt die Riege der Favoriten an. Ihm folgen Justin Timberlake, Kendrick Lamar, Pharrell Williams und das Rap-Duo Macklemore & Ryan Lewis mit je sieben Nominierungen.

    Deluxe Music: Sky Media Network vermarket ab 2014 den Musiksender und nimmt damit zum ersten Mal einen Free-TV-Sender in sein Angebotsportfolio auf. Der Kanal wurde im Jahr 2005 gegründet und 2012 von der HighView übernommen. In knapp 30 verschiedenen Formaten bietet der Sender ein breitgefächertes Musikspektrum von Newcomern über beliebte Klassiker bis hin zu Raritäten.

    „Hard Reset“: Die Gaming-Webshow von ProSiebenSat.1 Digital, die über das Streamingportal MyVideo verbereitet wird, wird einem Relanch unterzogen und erhält neue Gastgeber. Dabei handelt es sich um altbekannte Gesichter, die Zuschauern von „GIGA\\GAMES“ sehr vertraut sein dürften. Simon Krätschmer, Daniel Budimann, Etienne Gardé und Nils Bomhoff werden künftig im Wechsel durch die Sendung führen und über die neuesten Trends aus der Gamingwelt informieren. Das Format geht jeden Dienstag um 18.00 Uhr live auf Sendung.

    VIDEO-NEWS

    „Let’s Play“-Videos begeistern heute Millionen auf YouTube. Für das ZDF ein alter Hut, der Mainzer Sender hatte die Idee schon im Jahr 1989. Anlass war damals das „Sonic“-Spiel mit dem schnellen blauen Igel. Leider wurde die „EDV-Schau“ bereits nach der Pilot-Sendung abgesetzt. Das ZDF war wieder einmal seiner Zeit voraus.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen