Neue „Batman“-Cartoonserie vom Macher der legendären „Animated Series“ bestellt

    Plus neue „Superman“-Animationsserie für HBO Max und Cartoon Network

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 19.05.2021, 18:42 Uhr

    „Batman: Caped Crusader“ – Bild: WarnerMedia
    „Batman: Caped Crusader“

    „Batman – The Animated Series“ aus den 1990er Jahren gilt als gelungenste Zeichentrickverfilmung des berühmten Helden mit der Fledermausmaske. Im Gegensatz zu vielen anderen „Batman“-Serien ist sie sehr düster und erwachsen erzählt, wodurch sie sich von vielen minderwertigen Verfilmungen abhebt. Jetzt kommt die Nachricht, auf die viele Fans schon seit Jahren warten: Serienerfinder, Produzent und Drehbuchautor Bruce Timm wird für HBO Max und Cartoon Network eine neue Animationsserie produzieren, die den Geist der damaligen Serie atmen soll und gleichzeitig eine Neuinterpretation darstellen wird.

    Bei „Batman – The Animated Series“ wurde Bruce Wayne nicht als perfekter Superheld dargestellt, sondern als gebrochener Mann mit Schwächen. Mit von der Partie war das umfangreiche Schurkenkabinett, unter anderem mit dem Joker, Harley Quinn, dem Pinguin, Two-Face und dem Riddler. Für „Batman: Caped Crusader“, so der Titel der neuen Serie, tut sich Bruce Timm mit den renommierten Filmemachern J.J. Abrams und Matt Reeves (steht auch hinter dem anstehenden Film „The Batman“) zusammen. Gemeinsam wollen sie mit modernsten Animationstechniken Batman und seine legendären Widersacher mit komplexen Storylines, nuancierten Charakterprofilen und intensiven Action-Sequenzen zu neuem Leben erwecken.

    Wir freuen uns riesig, gemeinsam diese Figur zurückzubringen und neue Geschichten aus Gotham City zu erzählen. Die Serie wird spannend, filmisch an Batmans Noir-Wurzeln erinnern und tiefer in die Psychologie dieser ikonischen Charaktere eintauchen. Wir können es kaum erwarten, diese neue Welt zu teilen, so die Produzenten Timm, Abrams und Reeves in einem gemeinsamen Statement. HBO Max und Cartoon Network erteilten eine Straight-to-Series-Bestellung. Weitere Informationen, etwa wie viele Folgen produziert werden und wann sie erscheinen werden, sind noch nicht bekannt geworden.

    Zwischen 1992 und 1998 sind von „Batman – The Animated Series“ insgesamt 109 Folgen sowie drei Langfilme entstanden. Sie stellt den Beginn des DC Animated Universe dar, zu dem auch „Superman – The Animated Series“, „Batman Of The Future“, „Die Liga der Gerechten“, „The Zeta Project“ und „Static Shock“ zählen. Alle Serien sind miteinander verknüpft und beinhalten Crossover.

    Intro von „Batman – The Animated Series“

    Doch auch Fans von Superman dürfen sich freuen: HBO Max und Cartoon Network informierten im gleichen Atemzug über die Bestellung der neuen Animationsserie „My Adventures With Superman“. Gleich zwei Staffeln auf einen Schlag wurden von der Serie bestellt, in der kein Geringerer als Jack Quaid („The Boys“, „Die Tribute von Panem“, „Star Trek: Lower Decks“) dem Titelhelden seine Stimme leihen wird.

    Im Gegensatz zur neuen „Batman“-Serie wird diese „Superman“-Interpretation eher in einem heiteren Ton daherkommen. Erzählt werden die Anfänge der Geschichte um Clark Kent, wie er seine geheime Superman-Identität aufbaut und seine Rolle als Held von Metropolis annimmt. Lois Lane, die zu einer investigativen Starjournalistin beim Daily Planet heranwächst, nimmt den aufstrebenden Fotografen Jimmy Olsen unter ihre Fittiche. Währenddessen verlieben sich Clark und Lois ineinander, erleben Abenteuer, besiegen Bösewichte, stolpern über Geheimnisse – dabei wird ihnen immer mehr bewusst, was es bedeutet, Superman und Lois Lane zu sein.

    „My Adventures With Superman“ WarnerMedia

    Dies ist die erste animierte Superman-Serie seit vielen Jahren und wir möchten unsere Superman-Geschichte in Form des Trios Clark, Lois und Jimmy erzählen. Ihre Beziehung zueinander gibt genügend Stoff für fesselnde Storys her. Wir lernen die Figuren sowohl als Individuen als auch auf ihrer gemeinsamen Reise als Freunde kennen, so Sam Register, Präsident von Warner Bros. Animation und Cartoon Network Studios. Jake Wyatt, Brendan Clogher und Josie Campbell sind neben Sam Register als Co-Produzenten an Bord.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen