Netflix sichert sich „Snowpiercer“, „Dirty John“, Starttermine für „Telefonistinnen“, „Prinz der Drachen“

    Neuigkeiten vom Streaming-Dienst

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 25.07.2018, 16:00 Uhr

    Connie Britton hat die weibliche Hauptrolle in „Dirty John“ – Bild: ABC
    Connie Britton hat die weibliche Hauptrolle in „Dirty John“

    Der Streaming-Dienst Netflix hat sich die internationalen (und damit auch die deutschen) Rechte an den kommenden US-Serien „Snowpiercer“ und „Dirty John“ gesichert. Zudem wurde der 7. September als Starttermin für die dritte Staffel der spanischen Eigenproduktion „Die Telefonistinnen“ und der 14. September als Veröffentlichungstermin für die Animationsserie „Der Prinz der Drachen“ verkündet.

    Snowpiercer

    In den USA hatte Josh Friedman („Terminator: Sarah Connor Chronicles“) eine Serienadaption des Films „Snowpiercer“ entwickelt. Nach der Produktion einer Pilotepisode bekam das Projekt grünes Licht für eine erste Staffel. Allerdings wurde Friedman entlassen. Während es nicht das erste Mal war, dass der streitbare Produzent ein Projekt verließ (etwa „Emerald City“) ist es laut dem Autoren das erste Mal, dass er einseitig gefeuert wurde. In der Folge sollte auch der Serienpilot überarbeitet werden. Der Regisseur der ersten Ausgabe, Scott Derrickson („Doctor Strange“), lehnte es übrigens ab, auch die Nachdrehs durchzuführen: „Das 72-seitige Drehbuch zum TV-Pilot Snowpiercer von (Josh Friedman) ist das beste, das ich je gelesen habe. Der Serienpilot in Spielfilmlänge, den ich daraus gemacht habe, könnte meine bisher beste Arbeit sein“, kommentierte Derrickson auf Twitter. „Der neue Showrunner hat eine radikal abweichende Vision für die Serie. Ich verzichte auf die mir zustehende Möglichkeit, die umfangreichen Neudrehs durchzuführen.“

    „Snowpiercer“ handelt von den letzten Überlebenden der Menschheit, die in einem Zug durch die zur Eiswüste erstarrte Welt reisen. An Bord des Zuges hat sich einen komplexe Hierarchie gebildet. Hauptrollen im ursprünglichen Serienpiloten haben Jennifer Connelly („A Beautiful Mind – Genie und Wahnsinn“), Daveed Diggs („Black-ish“), Mickey Sumner („Low Winter Sun“), Susan Park („Fargo“), Benjamin Haigh („Genius“), Katie McGuinness („Roots“) und „The Americans“-Veteranin Alison Wright.

    Dirty John

    Die Serie „Dirty John“ vom US-Sender Bravo („Girlfriends’ Guide to Divorce“, „Imposters“) ist als Anthologie-Format angelegt, bei dem in jeder Staffel eine abgeschlossene Geschichte erzählt wird. In der ersten Auflage geht es um den charismatischen John Meehan (Eric Bana) und wie die Beziehung der Innenarchitektin Debra Newell (Connie Britton) mit ihm sich zu einem furchtbaren Geflecht aus Geheimnissen, Verdrängung, Manipulation und einen Kampf ums Überleben entwickelte.

    Die Telefonistinnen

    Mit einem kurzen Trailer hat Netflix das Startdatum der dritten Staffel von „Las Chicas Del Cable“/“Cable Girls“/“Die Telefonistinnen“ verkündet. In der Serie steht eine Gruppe Frauen im Zentrum, die im Madrid der 1920er Jahre in der Zentrale der staatlichen Telefongesellschaft arbeitet und durch die Arbeit auf persönliche Unabhängigkeit und gesellschaftliche Freiheit hofft.

    Teaser-Trailer zur dritten Staffel von „Die Telefonistinnen“ (englisch)

    Der Prinz der Drachen

    Zwei Menschen-Prinzen und die elfische Killerin, die sie ermorden sollte, verbünden sich in dieser Animationsserie überraschend und begeben sich auf die epische Queste, ihren im Krieg befindlichen Heimatländern Frieden zu bringen.

    Hinter der Serie steht Aaron Ehasz, der leitende Autor und Regisseur der Animationsserie „Avatar – Der Herr der Elemente“.

    Teaser Trailer zu „Der Prinz der Drachen“

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    weitere Meldungen

    weitere Meldungen

    weitere Meldungen

    weitere Meldungen