„Navy CIS“-Star Pauley Perrette enthüllt Schlaganfall

    Schauspielerin wendet sich online an ihre Fans

    Ralf Döbele
    Ralf Döbele – 05.09.2022, 12:53 Uhr

    Pauley Perrette als Abby Sciuto in „Navy CIS“ – Bild: CBS
    Pauley Perrette als Abby Sciuto in „Navy CIS“

    15 Jahre lang war Pauley Perrette als Computer- und Forensikwissenschaftlerin Abby Sciuto eines der bekanntesten Gesichter von „Navy CIS“, bevor die Schauspielerin 2018 die Erfolgsserie unter zunächst recht unklaren Umständen verließ. Nun enthüllte die Schauspielerin, dass sie vor einem Jahr einen Schlaganfall überstanden hat.

    In einem Twitter-Post vom vergangenen Freitag, in dem sich Perrette auch per Video an ihre Follower wandte, sagte sie: „Es ist der 2. September und vor einem Jahr hatte ich einen massiven Schlaganfall. Zuvor hatte ich schon so viele geliebte Familienmitglieder und Freunde verloren, meinen Vater und dann Cousin Wayne. Und doch bin ich eine Überlebende dieses traumatischen Lebens, das ich bislang hatte. Und ich bin immer noch so dankbar, so voller Glaube und ich bin noch hier!“

    In dem Video berichtete Pauley Perrette weiter, dass sie schon öfter an der Schwelle des Todes gestanden habe, so nach einem Angriff durch einen Obdachlosen auf offener Straße und nach einer allergischen Reaktion auf Haarfärbemittel.

    Pauley Perrettes Ausstieg aus „Navy CIS“ war in den letzten Jahren immer wieder mit Vorwürfen gegen den langjährigen Hauptdarsteller Mark Harmon verbunden (fernsehserien.de berichtete). Eine Rückkehr zu dem Franchise hatte Perrette dementsprechend auch sehr deutlich ausgeschlossen. Zunächst war die Schauspielerin ab Frühjahr 2020 in der CBS-Sitcom „Broke“ zu sehen, die allerdings nach nur einer Staffel wieder eingestellt wurde. Kurz danach sagte Perrette dann, sie habe sich aus dem Schauspielgeschäft permanent zurückgezogen.

    Wenn es nach dem aktuellen „Navy CIS“-Showrunner Steven D. Binder geht, sollen in Zukunft aber zumindest die Spuren der Figur Abby Sciuto in den neuen Folgen stärker nachwirken. So sagte Binder im Angesicht der neuen Staffel in einem Gespräch mit dem Portal TVLine, dass man Abby trotz ihrer Abwesenheit deutlicher einbinden wolle: Sie ist immer noch da draußen, kämpft den guten Kampf, beobachtet uns. Sie ist ein Teil von uns und wir sind ein Teil von ihr. Die mittlerweile 20. Staffel von „Navy CIS“ startet auf dem US-Network CBS am Montag, den 19. September.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am

      Die besten Wünsche zur weiteren Genesung vom Schlaganfall von mir und meiner Familie.
      Sie fehlt in Navy CIS in jeder Folge, wenn auch die Nachfolgerin sich die größte Mühe gibt, kann Niemand an die Person die Pauley Perrette verkörperte heranreichen.
      Es hat mich tief betroffen, daß Pauley Perrette einen Schlaganfall erleiden mußte. Mein Vater hat auch einen sehr schweren Schlaganfall erlitten, von dem er sich, entgegen aller Vorhersagen, glücklicherweise erholen konnte.
      Alles Liebe und Gute und viel Gesundheit wünschen wir Dir Pauley Perrette
      • (geb. 1973) am

        Verdammt sie hat viel erlebt aber ein Schlaganfall.....wahnsinn, bei "Navy CIS" wird sie natürlich vermisst aber mit Dionna Reasonover hat man wen gutes als nachfolge gefunden, Ich wünsche Pauley Perrette alles erdenklich gute für ihre weitere Gesundheit, denn 53 ist kein alter um aus dem leben gerissen zu werden.
        • (geb. 1967) am

          Ich wünsche ihr nur das Aller Beste!! Ich werde bis heute mit ihrer Nachfolgerin bei "NayCIS" nicht warm!

          weitere Meldungen