„Luther“: Film-Fortsetzung bei Netflix engagiert Cynthia Erivo und Andy Serkis

    Idris Elba kehrt für „epische Fortsetzung“ zurück

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 14.09.2021, 14:41 Uhr

    Cynthia Erivo als Aretha Franklin in „Genius: Aretha“ – Bild: National Geographic
    Cynthia Erivo als Aretha Franklin in „Genius: Aretha“

    Im Februar war bekannt geworden, dass der nächste Eintrag im „Luther“-Franchise der BBC ein Film werden soll. Für die Hauptrolle kehrt natürlich Idris Elba zurück, der den Londoner Ermittler John Luther seit 2010 verkörpert. Auch, dass Serienschöpfer und Mastermind Neil Cross wieder das Drehbuch verfasst, war eine Selbstverständlichkeit und ist bestätigt. Nun nimmt der Film langsam weiter Gestalt an: Cynthia Erivo und Andy Serkis haben laut Deadline weitere Rollen übernommen.

    Daneben ist bestätigt, dass Netflix als internationaler Verleih in das Filmprojekt eingestiegen ist, das der Streaming-Riese nun in Zusammenarbeit mit der BBC produziert. Die Inszenierung beim Film übernimmt mit Jamie Payne ein erfahrener TV-Regisseur, der auch schon die komplette fünfte Staffel von „Luther“ gedreht hat.

    Weitere Details wurden noch nicht verkündet. Nach der vierteiligen fünften Staffel, die ihre Weltpremiere im Januar 2019 bei BBC one hatte, ist der Film als epische Fortsetzung der Luther-Saga angekündigt. In bisher 20 Serienepisode porträtierte Elba Detective Chief Inspector John Luther, der für die Polizei von London in schwerwiegenden Serienverbrechen ermittelt. Sein Job kommt für Luther immer an erster Stelle, er geht die Arbeit wie besessen an und nicht selten schleicht sich die Gewalttätigkeit, die er dabei sieht, auch in ihn selbst und führt zu aggressiven Ausbrüchen.

    Die Serienhauptrolle in „Luther“ verstärkte nach seinem Part als „Stringer“ Bell in „The Wire“ Idris Elbas Anspruch auf Weltruhm als Schauspieler, den er in Filmen wie „Mandela – Der lange Weg zur Freiheit“ und „Beasts of No Nation“ auch einstrich. Während der Part als Heimdall in den Filmen des Marvel Cinematic Universe für den Darsteller gute Einnahmen bedeutet haben dürften, waren zuletzt seine Ausflüge ins leichtere Serien-Fach mit „Turn Up Charlie“ und „In the Long Run“ eher wenig erfolgreich. Und auch an den Kinokassen klingelte es nicht immer, wie etwa der ambitionierte Film „Der dunkle Turm“ gezeigt hat.

    Darstellerin Cynthia Erivo ist zweifach für den Film „Harriet – Der Weg in die Freiheit“ für einen Academy Award nominiert, wegen der Hauptrolle in der dritten Staffel von „Genius“ als Aretha Franklin wartet Erivo auf den kommenden Sonntag, wo sie einen Emmy als Hauptdarsteller in einer Miniserie gewinnen könnte.

    Über die Karriere von Andy Serkis kann man Bücher schreiben: Er hatte neben seiner Karriere als Schauspieler seinen Durchbruch mit „Der Herr der Ringe“-Trilogie, wo er für das Motion-Capture und die Sprecher-Arbeit für die animierte Figur des Gollum zuständig war. In ähnlicher Kapazität war er auch in den jüngeren „Planet der Affen“-Filmen sowie als Snoke in den jüngeren „Star Wars“-Filmen dabei, und brachte Technik und Schauspielkunst zusammen. Vor der Kamera stand er zuletzt in der Netflix-Serie „Der Brief für den König“ und wird demnächst als Alfred Pennyworth in „The Batman“ zu sehen sein.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • (geb. 1967) am

      Soll das dann das Ende der Serie sein?? Oder wie oder was??

      weitere Meldungen