„Lilyhammer“ erlebt Free-TV-Premiere im Oktober bei arte

    Bond-Miniserie „Fleming“ und weitere Herbststarts

    13.06.2014, 12:25 Uhr – Marcus Kirzynowski

    "Lilyhammer" erlebt Free-TV-Premiere im Oktober bei arte – Bond-Miniserie "Fleming" und weitere Herbststarts – Bild: NRK/Netflix
    Steven Van Zandt auf dem norwegischen Arbeitsamt in „Lilyhammer“

    Der Kultursender arte hat sich reichlich hochwertigen Nachschub für seinen Seriendonnerstag gesichert: Als Highlight läuft ab dem 30. Oktober zur besten Sendezeit die deutsche Free-TV-Premiere der skurrilen Mafiaserie „Lilyhammer“ mit „Sopranos“-Star Steven Van Zandt. Außerdem wurden für den Herbst eine britische Miniserie über den James-Bond-Erfinder Ian Fleming und die zweite Staffel der französischen arte-Eigenproduktion „Dein Wille geschehe“ angekündigt.

    Die acht Folgen der ersten „Lilyhammer“-Staffel erzählen von dem überraschenden Entschluss des New Yorker Mafioso Frank „The Fixer“ Tagliano, im Rahmen eines Zeugenschutzprogramms ausgerechnet nach Norwegen auszuwandern. Das idyllische Städtchen Lillehammer hat bei ihm nämlich während der TV-Übertragungen von den Olympischen Winterspielen 1994 einen bleibenden positiven Eindruck hinterlassen. Wie der mürrische ehemalige Gangsterboss nun versucht, sich in die norwegische Kleinstadtgesellschaft einzufügen, indem er Arbeitsamtsbesuche und Integrationskurse absolvieren muss, ist sicherlich eine der schrägsten Cultural-Clash-Erzählungen der Film- und TV-Geschichte. Und natürlich lassen auch die Bedrohungen aus Franks New Yorker Vergangenheit nicht lange auf sich warten …

    Die 2012 gestartete Serie war die erste, an der sich der US-Videostreaming-Anbieter Netflix selbst als Koproduzent beteiligte – noch vor „House of Cards“. Federführend war allerdings das norwegische öffentlich-rechtliche Fernsehen NRK. In Norwegen war die Serie mit rund einer Million Zuschauern pro Folge ein echter Straßenfeger. Eine dritte Staffel ist bereits in Vorbereitung.

    In Deutschland waren die ersten beiden Staffeln bislang lediglich im Pay-TV bei TNT Serie zu sehen. Ein kleiner Wermutstropfen ist, dass sie auf arte voraussichtlich nur synchronisiert zu sehen sein wird, da sie im Original auch von den Sprachverwirrungen zwischen dem nur Englisch sprechenden Frank und dessen neuen norwegischen Mitbürgern lebt.

    Bereits ab dem 4. September nimmt arte die britische Miniserie „Fleming: The Man Who Would Be Bond“ auf dem Primetime-Sendeplatz am Donnerstagabend ins Programm. Die Koproduktion von Sky Atlantic mit BBC America stammt aus dem vergangenen Jahr und erzählt die Lebensgeschichte des 007-Schöpfers Ian Fleming, gespielt von Dominic Cooper. Beim Ausbruch des Zweiten Weltkriegs stößt der bis dahin unbeschwerte Playboy zur Marineaufklärung und spioniert fortan die Nazis aus. Seine spektakulären Erlebnisse werden später zur Quelle seiner Romane um den Geheimagenten mit der Lizenz zum Töten.

    Aber arte kündigt für den Herbst nicht nur hochkarätige Einkäufe, sondern auch die Fortsetzung einer eigenproduzierten Serie an: Das Priesteranwärter-Drama „Dein Wille geschehe“ geht ab Donnerstag, 2. Oktober, am späteren Abend in die zweite Staffel. Acht neue Folgen stehen auf dem Plan. Nachdem der charismatische Leiter des Priesterseminars Pater Fromenger am Ende der ersten Staffel zurücktreten musste, beginnt das neue Semester angespannt und schwierig. Aber es gibt auch Lichtblicke für die jungen Männer, die sich auf einen der schwersten Berufe der Welt vorbereiten. Die Fortsetzung startet ziemlich genau zwei Jahre nach der Premiere der Eigenproduktion von arte France im Oktober 2012.

    Noch keine genauen Termine gibt es für zwei weitere Herbstserien auf dem Sendeplatz am späteren Donnerstag: Das US-amerikanische Drama „Rectify“ von SundanceTV ist für Oktober angekündigt (wunschliste.de berichtete), die zweite Staffel der israelischen „Homeland“-Vorlage „Hatufim – In der Hand des Feindes“ für November. Lars von Trier-Fans können sich im Oktober außerdem auf die Wiederholung von dessen Miniserie „Geister“ freuen.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • Stefan_G (geb. 1963) am 15.06.2014 23:10

      Für diejenigen, die diese tolle Serie nicht im Pay-TV gesehen haben - es lohnt sich!
      Absolut empfehlenswert!!!!!!!!
      Da sind Schenkelklopfer garantiert...
        hier antworten
      • Hoss am 13.06.2014 13:29

        Lilyhammer ist cool geile Serie
          hier antworten

        weitere Meldungen