Katey Sagal wird in neuem Piloten kratzbürstige „Nana“

    „Sons of Anarchy“-Veteranin produziert neue ABC-Comedy

    Ralf Döbele
    Ralf Döbele – 05.02.2019, 12:15 Uhr

    Katey Sagal in „Sons of Anarchy“ – Bild: FX
    Katey Sagal in „Sons of Anarchy“

    Kann Peggy Bundy denn tatsächlich schon im Alter einer Großmutter angekommen sein? Zumindest, wenn es nach Katey Sagal und ABC geht. Die Schauspielerin und Produzentin hat den Piloten zu einer neuen Comedy bei dem US-Network untergebracht. „Nana“ wird als Multi-Cam-Hybrid beschrieben – „How I Met Your Mother“ etablierte das Genre, bei dem zwar mit mehreren Kameras, aber ohne Publikum und über mehrere Tage aufgezeichnet wird. Das Endprodukt wird vor Studiopublikum gezeigt, wobei das Gelächter aufgenommen wird.

    „Nana“ handelt von einem kontrollsüchtigen Vater mit übertriebenem Beschützerinstinkt. Nach dem Tod seiner Frau sieht er keine andere Wahl, als seine aufdringliche und kratzbürstige Schwiegermutter Nana (Sagal) bei sich aufzunehmen, um ihn bei der Erziehung seiner Töchter zu unterstützen. Dabei kannte Nana die beiden Mädchen vorher kaum.

    Das Drehbuch wird von Lon Zimmet („Unbreakable Kimmy Schmidt“) entwickelt. Produziert wird Nana von Katey Sagal sowie Ted Melfi und Kimberly Quinn mit ihrer Firma Goldenlight Films. Ebenfalls verantwortlich zeichnen Alcon Entertainment, 20th Century Fox TV und ABC Studios.

    Für Katey Sagal ist „Nana“ nicht der erste Serienjob seit dem Ende von „Sons of Anarchy“. Sieben Staffeln lang verkörperte die Schauspielerin in dem Gangdrama die berechnende Gemma Morrow. Danach hatte sie feste Rollen in der kurzlebigen CBS-Sitcom „Superior Donuts“, als Ingrid in „Shameless“ und in „The Bastard Executioner“ von ihrem Ehemann, dem Autor und Produzenten Kurt Sutter.

    International bekannt wurde Sagal zuvor natürlich als Rabenmutter Peggy Bundy in dem Sitcom-Klassiker „Eine schrecklich nette Familie“, der elf Staffeln lang auf FOX zu Hause war. Eine liebevollere Mutter spielte sie für drei Staffeln in „Meine wilden Töchter“. Planet-Express-Fans kennen sie zudem als Originalstimme der einäugigen Pilotin Leela in „Futurama“. Aber auch als Voice-over-Erzählerin der kurzlebigen NBC-Comedy „A to Z“ war Sagal aktiv.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen