Kampfprogrammierung: „Die Höhle der Löwen“ vs. „The Masked Singer“

    VOX schickt seine Gründershow auf Konfrontationskurs

    Dennis Braun – 30.01.2020, 10:29 Uhr

    „Die Höhle der Löwen“: Das Investoren-Team der siebten Staffel

    Das war fast zu erwarten: Nachdem ProSieben vor wenigen Tagen die Rückkehr von „The Masked Singer“ auf Dienstag, den 10. März um 20:15 Uhr terminiert hat (fernsehserien.de berichtete), steht nun auch fest, dass es zu einer wahren Kampfprogrammierung kommen wird. Demnach schickt VOX seine Gründershow „Die Höhle der Löwen“ nämlich am gleichen Tag mit der siebten Staffel ins Rennen. Sechs neue Folgen und damit genau so viele wie von der ProSieben-Musikrateshow stehen auf dem Programm.

    Schon im November des vergangenen Jahres war bekannt geworden, dass das Erfolgsformat erstmals im Frühjahr auf den Bildschirm zurückkehren wird. Darin ist noch einmal Frank Thelen als Investor und Ur-“Löwe“ zu sehen, bevor er sich mit dem Ende der Staffel verabschiedet. Seinen Platz nimmt Ex-Formel-1-Rennfahrer und -Weltmeister Nico Rosberg ein, der mit Beginn der achten Staffel im kommenden Herbst seinen Einstand feiern wird (fernsehserien.de berichtete).

    Eine höhere Dosis der VOX-Eigenproduktion ist nicht zuletzt deshalb möglich, da sich mittlerweile gleich sieben Investoren die fünf Stühle pro Ausgabe teilen, namentlich Carsten Maschmeyer, Ralf Dümmel, Judith Williams, Nils Glagau, Georg Kofler, Dagmar Wöhrl und eben Thelen bzw. Rosberg. Nach der Ausstrahlung sind die neuen Folgen wie gehabt bei TVNOW verfügbar, zudem werden sie freitags um 20:15 Uhr bei VOXup und sonntags um 10:30 Uhr bei ntv wiederholt.

    „The Masked Singer“ wiederum musste den bisherigen Sendeplatz am Donnerstagabend aufgeben, da dieser ab heute (30. Januar) wie gehabt von „Germany’s Next Topmodel“ belegt sein wird. Gleichzeitig wollte ProSieben die zweite Staffel außerhalb des Sommerlochs in der reichweitenstärkeren Hauptsaison auf Sendung schicken und entschied sich somit frühzeitig für den Dienstag, an dem seit etwa einem Jahr ebenfalls Shows zu sehen sind.

    Aufgrund des enormen Erfolgs der ersten Staffel der ProSieben-Adaption, deren Finale sagenhafte 38,5 Prozent in der Zielgruppe bei insgesamt 4,34 Millionen Zuschauern erzielt hatte, gab es bei VOX auch Überlegungen, „Die Höhle der Löwen“ aus der Schusslinie zu nehmen und an einem anderen Tag zu zeigen. Letztendlich entschied man sich aber für den seit Jahren gelernten Sendeplatz und geht optimistisch ins große TV-Duell – schließlich konnte sich die Gründershow im vergangenen Jahr auch gegen harte Konkurrenz in Gestalt von „Das Sommerhaus der Stars“ erfolgreich behaupten.

    Die große Frage wird sein, ob beide Formate ein ähnliches Publikum ansprechen und sich somit gegenseitig die Zuschauer wegnehmen, oder ob am Ende sogar zwei Gewinner aus dem Ring steigen werden. Sowohl aus inhaltlicher als auch Quotensicht steht in jedem Fall ein spannendes Frühjahr ins Haus.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am melden

      Wenn die Wieder auf sixx läuft werde ich die Staffel auf Sixx schauen.
        hier antworten
      • am melden

        Fast jeder Haushalt hat einen Receiver. Also schaut man das Eine und das Andere wird aufgenommen. Man schaut es, wenn die restlichen Tage nichts Gescheites gesendet wird. Logisch, oder ???? Man kann meist 4 Programme gleichzeitig aufnehmen und zusätzlich einen anderen Sender anschauen. Wo ist das Problem heutzutage ????
          hier antworten
        • am melden

          Nicht besonders gut durchdacht...
            hier antworten

          weitere Meldungen