„Joyn Plus+“: Alles zum erweiterten kostenpflichtigen Angebot

    Dienst geht ab heute an den Start

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 26.11.2019, 11:14 Uhr

    „Joyn Plus+“ – Bild: Joyn Deutschland
    „Joyn Plus+“

    ProSiebenSat.1 und Discovery gehen mit ihrem gemeinsamen Streamingdienst Joyn den nächsten Schritt – und nennen ihn Joyn Plus+: Ein zusätzliches Bezahlangebot mit mehr Inhalten und weniger Werbung.

    Enthalten sind in dem bereits früher in Aussicht gestellten kostenpflichtigen Angebot nach Unternehmensangaben neben den Inhalten von Joyn auch mehr als 60 Live-TV-Sender in HD, sechs zusätzliche Pay-TV-Sender sowie das Film- und Serienangebot von maxdome und weitere exklusive internationale Serien.

    Was kostet die Welt?

    Joyn Plus+ kommt mit einem kostenlosen Probemonat daher. Wer mit einem Abo noch bis Ende Dezember zugreift, zahlt nach diesem Probemonat für drei Monate den Einführungspreis von 3,99 Euro, der reguläre Preis für Neuabschlüsse ab 2020 beträgt dann nach dem Probemonat 6,99 Euro im Monat.

    Inhalte

    Wer Joyn Plus+ abonniert, kann die Pay-TV-Sender der Mutterfirmen ProSiebenSat.1 und Discovery streamen: ProSieben Fun, Sat.1 Emotions, Kabel Eins Classics, Eurosport 2, Discovery Channel und Animal Planet. Später soll auch der Eurosport-Player in die App integriert werden.

    Daneben ist ein Großteil der Joyn-Mediathek in HD und weitgehend ohne Werbung verfügbar – man wird sehen, worauf das im Endeffekt hinausläuft. Die Werbefreiheit dürfte dann auch der Mehrwert von Joyn Plus+ gegenüber Joyn bei dessen Eigenproduktionen sein. Bei Joyn stehen demnächst die Deutschlandpremiere „The Pier – Die fremde Seite der Liebe“ und die Eigenproduktion „Dignity“ auf dem Plan.

    Zu Joyn Plus+ kommen dazu noch weitere Serien, die vorher noch nicht bei der ProSiebenSat.1-Gruppe gelaufen sind. Angekündigt wurde unter anderem „Deadly Class“ (Deutschlandpremiere bereits bei Syfy), „Mocro Maffia“ (nach Unternehmensangaben „die holländische Antwort auf ‚4 Blocks‘„), die dänische Serie „Darkness“ und die deutsche Comedyserie „Andere Eltern“.

    Über die Einbindung der maxdome-Inhalte kommen dortige „Paket“-Serien wie „The Walking Dead“ und „Grey’s Anatomy“ ins Angebot. maxdome – das auch weiterhin neben Joyn Plus+ bestehen bleibt – ist aktuell für einen Abopreis von 7,99 Euro im Monat erhältlich.

    „Joyn PLUS+ ermöglicht es uns, den Nutzern neue Facetten unseres Angebots und noch mehr Content-Vielfalt zu zeigen“, kommentiert Katja Hofem, CCMO und Geschäftsführerin Joyn: „Hier kombinieren wir unsere lokalen Premium-Originals mit zahlreichen exklusiven, internationalen Inhalten, was ein absoluter Mehrwert für unsere Nutzer ist. Für 2020 haben wir bereits zwölf Originals in der Pipeline und wollen so regelmäßig neue Impulse setzen. Natürlich gibt es aber auch im Joyn Basis-Angebot weiterhin spannende Originals zu sehen.“

    Die Technik

    Nutzer können Joyn auf Smartphones und Tablets mit Android- oder iOS-Betriebssystemen, via Android TV, Fire TV Stick, Apple TV, Samsung Geräte und Chromecast nutzen – die Veröffentlichung der aktualisierten, für Joyn Plus+ erweiterten Apps erfolgt ab heute.

    Für 2020 befindet sich eine Download-Funktionalität in Entwicklung, damit Kunden den Content auf mobilen Geräten auch ohne Netz konsumieren können.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • (geb. 1961) am melden

      ... und wir österreicher bleiben wieder auf der strecke ;-(((((((((
        hier antworten
      • am melden

        Da bleibe ich lieber bei meinem Anbieter. Bezahle dort den selben Preis OHNE Werbung.
        • am melden

          Welches ist denn dein Anbieter?
        hier antworten
      • am melden

        Ein ganz wichtiger Satz:


        "Ein zusätzliches Bezahlangebot mit mehr Inhalten und >>>weniger<<< Werbung."
          hier antworten

        weitere Meldungen

        weitere Meldungen

        weitere Meldungen

        weitere Meldungen