[UPDATE] „Jack Ryan“: Actionreicher Trailer zur dritten Staffel mit John Krasinski

    Actionthriller geht bei Prime Video im Dezember weiter

    Vera Tidona – 27.10.2022, 16:15 Uhr (erstmals veröffentlicht am 28.09.2022)

    John Krasinski in „Tom Clancy’s Jack Ryan“ – Bild: Prime Video
    John Krasinski in „Tom Clancy’s Jack Ryan“

    Amazon hält ein besonderes Weihnachtsgeschenk für seine Prime-Video-Kunden bereit: Nach einer dreijährigen Pause wird die eigenproduzierte Actionserie „Tom Clancy’s Jack Ryan“ noch in diesem Jahr mit neuen Folgen auf dem Streaminganbieter fortgesetzt. Staffel drei mit John Krasinski als Titelheld und CIA-Agent geht am 21. Dezember mit acht neuen Folgen an den Start. Neu dabei ist die deutsche Schauspielerin Nina Hoss („Eine Frau in Berlin – Anonyma“, „Homeland“) in einer weiteren Hauptrolle.

    ZUVOR: John Krasinski porträtiert in der Serie den CIA-Analysten Jack Ryan, der in der Auftaktstaffel in seinem Schreibtischjob über Geldbewegungen stolpert, die auf den Aufbau eines neuen, einflussreichen Terroristen hindeuten. Von seinem neuen Chef James Greer (gespielt von Wendell Pierce) wird er daraufhin mit „ins Feld“ genommen. Die zweite Staffel führt Jack Ryan in die Dschungel Südamerikas, wo er eine verdächtige Lieferung von Waffen nach Venezuela verfolgt und dabei eine Verschwörung des venezolanischen Präsidenten mit der russischen Regierung aufdeckt, die sich anscheinend Zugriff auf die reichhaltigen Ölreserven des Landes sichern wollen.

    Zum Auftakt der dritten Staffel befindet sich Jack Ryan auf der Flucht. Nachdem ihm vorgeworfen wird, Teil einer großen Verschwörung zu sein, wird er nicht nur von der internationalen Verbrecherorganisation gejagt, die er aufgedeckt hat, sondern auch von der CIA. Für Jack beginnt ein Versteckspiel durch ganz Europa, während er zeitgleich versucht, eine globale Auseinandersetzung zu verhindern…

    In einer weiteren Hauptrolle ist Betty Gabriel („Get Out“) als Geheimdienstchefin Elizabeth Wright zu sehen, nachdem Schauspielkollegin Marianne Jean-Baptiste nach zwei Staffeln wegen kreativer Differenzen die Produktion verlassen hatte. Weitere Neuzugänge sind James Cosmo („His Dark Materials“), Peter Guinness („Cursed“) und Alexej Manvelov („Before We Die“).

    Die Serie „Jack Ryan“ wird von Produzent John Krasinski gemeinsam mit Michael Bay und den beiden Showrunnern Carlton Cuse und Graham Roland entwickelt. Die Studios Platinum Dunes, Skydance Television und Paramount Television stehen hinter der Amazon-Studios-Produktion.

    Inzwischen wurde eine vierte und abschließende Staffel der Actionserie bestellt, die noch in diesem Jahr mit der Produktion beginnt (fernsehserien.de berichtete). Darüber hinaus gibt es erste Pläne für ein Spin-Off mit Michael Peña als Domingo „Ding“ Chavez, der schon in Staffel vier einen ersten Auftritt erhalten soll.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am

      Wäre schön, wenn es dann auch ein vorgeschaltetes "Was bisher geschah" geben würde. Denn nach drei Jahren gibt es bei mir dann schon Gedächtnislücken was solche Serien angeht. Ich erinnere mich nur noch abstrakt an ein ein paar Sachen.
      Leider gibt es solche Rückblicke zu beginn einer neuen Staffel so gut wie gar nicht. Dafür sehr oft diese kleinen Rückblicke vor jeder Folge die ich mal so gar nicht brauche und die nur nerven wenn man eine Folge nach der andern sieht.
      Jedenfalls habe ich keine Lust mir dann das Finale von Staffel ein noch mal an zu sehen.
      • (geb. 1967) am

        Also, die Serien, die ich momentan gucke, da kommt das bei fast jeder Folge vor: "was bis jetzt geschah": wie bei "The Rookie" oder "Bosch" oder "Troppa" ( neu bei Amazon)
    • am

      Es wird auch langsam Zeit
      Kann es kaum erwarten
      • (geb. 1967) am

        Ich habe bis heute nie verstanden, warum es zum Beginn von Staffel 2 nie eine Erklärung gegeben hat, warum Abbie Cornish als seine Serien Verlobte auf einmal verschwunden war. Noomi Rapace war stattdessen dabei und Cornish und Cornish einfach weg!
    • am

      Oh, ich freu mich auch riesig. Endlich !
      • am

        Damit hat man es doch noch im "zweiten Jahreshälfte 2022" geschafft!

        Freue mich schon!

        weitere Meldungen