„In aller Freundschaft“: Das Erste zeigt doch keine Doppelfolge

    Premiere für Jascha Rust in Einzelepisode

    Glenn Riedmeier – 27.03.2015, 12:02 Uhr

    Jascha Rust verstärkt ab April „In aller Freundschaft“

    Ursprünglich hatte das Erste geplant, zum Einstand von Jascha Rust in der Sachsenklinik eine Doppelfolge von „In aller Freundschaft“ zu senden (fernsehserien.de berichtete). Wegen der aktuellen Berichterstattung zum Absturz der Germanwings-Maschine kam es allerdings am vergangenen Dienstag zum Ausfall der Serie „Um Himmels Willen“, der nun weitere Verschiebungen in der Programmplanung nach sich zieht. Demnach läuft nun am 21. April wie gewohnt nur eine Folge von „In aller Freundschaft“ (Episode 683 „Fauler Zauber“) um 21:00 Uhr. Um 20:15 Uhr wird das Staffelfinale von „Um Himmels Willen“ zu sehen sein.

    Der ehemalige „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“-Darsteller Jascha Rust hat darin seinen ersten Auftritt und soll zur Verjüngung des ARD-Dauerbrenners beitragen. Er wird Kris Haas verkörpern, der am Set der Sachsenklinik Sozialstunden leisten soll. Auf Grund seiner unangepassten Art wird er zum „Albtraum jeder Oberschwester“, während er gleichzeitig zum Liebling vieler Patienten aufsteigt. In seiner ersten Episode ruft Kris nach einer durchzechten Partynacht den Rettungsdienst, ganz einfach weil ihm das Geld für ein Taxi fehlt. Nachdem sein Plan, an einer roten Ampel aus dem Wagen zu springen, jedoch schiefgeht, landet er in der Sachsenklinik und muss sich zahlreichen Untersuchungen unterwerfen.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen