„Ich bin ein Star“: RTL-Dschungelcamp nimmt Kurs auf Ausstrahlung Ende Januar

    Angela Finger-Erben und Olivia Jones mit täglicher „Stunde danach“

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 21.12.2021, 10:54 Uhr

    „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“: Daniel Hartwich (l.), Dr. Bob und Sonja Zietlow – Bild: TVNOW/Stefan Menne
    „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“: Daniel Hartwich (l.), Dr. Bob und Sonja Zietlow

    RTL nimmt unbeirrt – aber vorsichtig – Kurs auf die 15. Staffel des Dschungelcamps „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“. Etwas später als in früheren Jahren soll der nächste Dschungelkönig oder die nächste Dschungelkönigin zwischen dem 21. Januar und dem 5. Februar 2022 gekürt werden. Wie schon zuvor angekündigt, weicht die Show in diesem Jahr von Australien nach Südafrika aus.

    Bezogen auf die Unsicherheit in der aktuellen Pandemie und insbesondere wegen der neuen Omikron-Variante kommentiert RTL-Unterhaltungschef Markus Küttner heute: Wir planen weiterhin mit dem Dschungelcamp 2022 in Südafrika. Die ständig verändernden Situationen aufgrund der Pandemie nehmen wir aber natürlich sehr ernst und haben entsprechende Hygiene-Konzepte entwickelt. Vor Ort wird das gesamte Team – sowohl die Kollegen aus Deutschland als auch die südafrikanische Crew – komplett isoliert leben und arbeiten. Daneben seien alle Teammitglieder doppelt geimpft, viele zudem auch schon mit einer dritten Impfung geboostert.

    Ausstrahlung

    Die neue Staffel beginnt nach den aktuellen Planungen am Freitag, 21. Januar 2022 um 21:30 Uhr. Abgerundet wird die Staffel von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! Das große Wiedersehen“, das am 6. Februar ausgestrahlt wird.

    Daneben gibt es bei Staffel 15 auch wieder täglich „Die Stunde danach“: Aus Köln wird das Tagesgeschehen von Rückkehrerin Angela Finger-Erben sowie Neuzugang Olivia Jones kommentiert – die Travestiekünstlerin bringt als Teilnehmerin am Dschungelcamp 2013 einschlägige Erfahrungen mit und belegte damals Platz zwei.

    Die Teilnehmenden beim Dschungelcamp 2022

    Zwölf Camper werden auch in der 15. Ausgabe von „IBES“ um den Titel ringen und in den 16 regulären Folgen wie gewohnt vom Moderatoren-Duo Sonja Zietlow und Daniel Hartwich begleitet. Auch Dr. Bob ist wieder dabei, muss diesmal aber seine Heimat in Australien verlassen und nach Südafrika kommen.

    Von den zwölf Kandidat:innen der 15. Dschungelcamp-Auflage waren frühzeitig drei bestätigt worden: Harald Glööckler, Lucas Cordalis sowie Filip Pavlović, der sich die Teilnahme Anfang 2021 erspielt hatte (fernsehserien.de berichtete).

    Über die weiteren Teilnehmenden wird schon länger spekuliert, Namen wie Tina Ruland (Schauspielerin, etwa „Manta, Manta“) oder der ehemalige „GZSZ“-Star Eric Stehfest kursieren (weitere Spekulationen).

    Afrikanischer statt australischer Dschungel

    Trotz der anhaltenden Corona-Pandemie hat sich der Kölner Sender frühzeitig gegen einen Ausfall seines erfolgreichen Formats entschieden. Während eine Reise in den Dschungel von Australien wie 2021 auch 2022 flachfällt, wollte man jedoch nicht schon wieder eine Ersatzveranstaltung wie Anfang dieses Jahres machen. Stattdessen wurde in Südafrika ein Ersatzort gefunden: Die Promis müssen sich im Swadini Nationalpark am Blyde River Canyon unweit des Kruger Nationalparks den bereits legendären Ekel-Challenges stellen.

    Dorthin hatte der australische Sender Network 10 australische „Stars“ seit 2015 für seine Version von „Ich bin ein Star“ geschickt. Da Australien seit dem Beginn einer neuen Corona-Welle im Juli 2021 Reisebeschränkungen verhängt hatte, können deutsche Promis nicht nach Australien fliegen – australische aber auch nicht nach Südafrika: RTL buchte die freien Örtlichkeiten (fernsehserien.de berichtete).

    Im Jahr 2021 hatte RTL auf ein „Dschungelcamp“ verzichtet und stattdessen die Alternative „Ich bin ein Star – Die große Dschungelshow“ in einem Tiny-House in Hürth abgehalten. Die Briten von ITV, die in Australien ansonsten die selben Anlagen benutzen wie RTL, hatten die jüngste Ausgabe von „I’m A Celebrity… Get Me Out Of Here!“ erneut in einer Burg in Wales abgehalten (fernsehserien.de berichtete).

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • (geb. 1976) am

      Abwarten! Ich wette das es doch abgesagt wird bei der entwicklung.
      Und gerade Südafrika ist doch eins der absoluten Hochrisikogebiete zur Zeit.
      • am

        Hätte ich nicht gedacht. War fest davon überzeugt, dass es gerade wegen Omikron nicht in Süd-Afrika stattfindet.

        weitere Meldungen