„IBES“: RTL bestätigt Dschungelcamp-Teilnehmer

    Kader Loth springt für Nastassja Kinski ein

    Glenn Riedmeier – 06.01.2017, 10:28 Uhr

    „Ich bin ein Star“: Die Dschungelcamper 2017

    Pünktlich schickt RTL seinen Dauerbrenner „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ in die nächste Runde. Der Kölner Sender verfrachtet bereits zum elften Mal mehr oder weniger bekannte Promis für zwei Wochen in den australischen Dschungel. Die Auftaktshow zur neuen Staffel von „IBES“ läuft am Freitag, den 13. Januar, um 21:15 Uhr. Die täglichen Ausgaben sind dann wie gewohnt jeweils um 22:15 Uhr zu sehen. Das Finale wird am 28. Januar gezeigt, einen Tag später kommt es um 22:15 Uhr zum „großen Wiedersehen“.

    RTL hat nun eine Woche vor dem Start auch die diesjährigen Teilnehmer bestätigt, die wie üblich vorab von der BILD verbreitet wurden. Mit dabei sind Komiker Markus Majowski, „Verbotene Liebe“-Schauspielerin Nicole Mieth, It-Girl Gina-Lisa Lohfink, Sänger Marc Terenzi, die „Adam sucht Eva“-Teilnehmerin Sarah Joelle Jahnel, der ehemalige Fußball-Nationalspieler Thomas Häßler, Alexander „Honey“ Keen (Ex-Freund von „GNTM“-Gewinnerin Kim Hnizdo), „Goodbye Deutschland!“-Teilnehmer Jens Büchner, Immobilienmaklerin Hanka Rackwitz (bekannt aus „mieten, kaufen, wohnen“ und der zweiten „Big Brother“-Staffel), NDW-Sängerin Fräulein Menke, der Reality-TV-Darsteller Florian Wess sowie It-Girl Kader Loth, die den Platz der kurzfristig abgesprungenen Schauspielerin Nastassja Kinski einnimmt.

    Als Moderatoren sind erneut Sonja Zietlow und Daniel Hartwich im Einsatz, die das Geschehen pointiert und bissig kommentieren. Auch Dr. Bob ist selbstverständlich wieder mit von der Partie.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am via tvforen.demelden

      Hexe Hanka ist dabei :-D
      Da hätten die auch noch den Nominator hinschicken können.
      • am via tvforen.demelden

        Hab mich grad gewundert - also bei mindestens drei der Kandidaten hätte ich spontan gesagt, dass sie schon mal dabei waren...
        • am melden

          Ich fass es nicht. Ich kenne keinen einzigen der Teilnehmer! Wenn nicht stehen würde, wo sie die aufgegabelt haben, hätte man ja keine Ahnung von deren Existenz!
            hier antworten
          • am melden

            Gott sei Dank ist diese Kinsky abgesprungen. Das kindlich-blöde Getue dieser Mittfünfzigerin war bei Let's Dance schon unerträglich. Der Rest des Teilnehmerfeldes ist allerdings das lausigste aller Staffeln. Ich glaube diesmal steig ich gar nicht erst ein.
              hier antworten
            • am via tvforen.demelden

              wunschliste.de schrieb:
              -------------------------------------------------------
              > Als Moderatoren sind erneut Sonja Zietlow und
              > Daniel Hartwich im Einsatz, die das Geschehen
              > pointiert und bissig kommentieren. Auch Dr. Bob
              > ist selbstverständlich wieder mit von der Partie.

              Dann ist ja gut. Im englischen Dschungelcamp haben die Moderatoren dieses Jahr einen Witz darüber gemacht, dass Dr. Bob ein grosser Star in Deutschland sei. Bei ITV ist er nämlich jeweils nur im Bild, wenn mal wieder ein "Promi" ein Insekt verschluckt hat. Also maximal 2-3 Minuten pro Staffel. Aber klar, bei einem alljährlich so dünnen Teilnehmerfeld wird man selbst als Sanitäter zum Star. Ausser Dr. Bob kenne ich da spontan nur die beiden Alt-Stars aus den 80ern. Von daher fordere ich dringend mehr Sendezeit für Kiosk Keith.
              • am via tvforen.demelden

                Argus schrieb:
                -------------------------------------------------------
                > Bei ITV ist er nämlich jeweils
                > nur im Bild, wenn mal wieder ein "Promi" ein
                > Insekt verschluckt hat.

                Pumpt Dr. Bob dem Promi dann den Magen aus, um dem armen Insekt seine Freiheit zurückzugeben?
              • am via tvforen.demelden

                erklärt dr. bob den engländern nicht die großen gefahren (hust) der dschungelprüfungen? dann müsste er doch häufiger im bild sein (so denn das übertragen wird).
              • am via tvforen.demelden

                linkin_park schrieb:
                -------------------------------------------------------
                > erklärt dr. bob den engländern nicht die großen
                > gefahren (hust) der dschungelprüfungen? dann
                > müsste er doch häufiger im bild sein (so denn
                > das übertragen wird).

                Im englischen Fernsehen schaffen es die beiden Moderatoren tatsächlich selber, den Kandidaten die Dschungelprüfungen zu erklären.

                @U56: Du hast natürlich Recht, Dr. Bob kommt vor allem zum Einsatz, wenn sich die Insekten nicht im Mund, sondern im Ohr oder in anderen Körperöffnungen festgebissen haben. Aber ich wollte da nicht zu fest ins Detail gehen;)

                http://www.mirror.co.uk/tv/tv-news/im-celebrity-viewers-horrified-sam-9368417
            • am via tvforen.demelden

              Wie,was,wo?
              Jetzt sind schon die Ex-Freunde von Castingshowteilnehmern dabei?


              edit: ich glaube der Spruch von Bach damals mit dem "Publikumskandidat" war gar kein Scherz...

              weitere Meldungen