„How to Sell Drugs Online (Fast)“: Blitzverlängerung um Staffel drei

    Netflix-Serie bereits in Produktion neuer Folgen

    Bernd Krannich – 28.07.2020, 10:05 Uhr

    Ausschnitt aus dem Poster zur zweiten Staffel von „How to Sell Drugs Online (Fast)“

    Fast werden nicht nur Drogen online verkauft, auch die Produktion der von Netflix in Deutschland produzierten Comedy „How to Sell Drugs Online (Fast)“ drückt auf die Tube: In und um Köln wird bereits die dritte Staffel der Serie von der btf hergestellt, wie Netflix heute verkündet hat.

    Damit reiht sich der deutsche Erfolg „“How to Sell Drugs Online (Fast)“ ein in Formate wie „Dark“, „The Protector“ und „Der Prinz der Drachen“, die bereits vor dem Start der kommenden Staffel von Netflix grünes Licht für die Produktion weiterer Folgen erhalten haben. Kein großes Wunder, denn in den Augen des Streaming-Dienstes war die Serie um die jugendlichen Drogendealer Moritz (Maximilian Mundt) und Lenny (Danilo Kamperidis) im Jahr 2019 die bei den deutschen Netflix-Abonnenten „beliebteste“ Eigenproduktion aus Deutschland, wie der Dienst aus den nur ihn vorliegenden Abrufdaten geschlossen hat (fernsehserien.de berichtete). Auch mit der Veröffentlichung der zweiten Staffel vor einer Woche (21. Juli 2020) konnte sich die Serie wieder in die täglichen, nationalen Top 10 einschreiben. Daneben hebt Netflix den Erfolg der deutschen Produktion in Italien, Frankreich und Brasilien hervor.

    Neben Mundt und Kamperidis sind in Staffel drei wieder Damian Hardung (Dan), Lena Klenke (Lisa) und Lena Urzendowsky (Kira, Neuzugang aus Staffel zwei) zurück. Als weiterer Hauptdarsteller kommt in der dritten Staffel Langston Uibel („Dogs of Berlin“, „Unorthodox“) an Bord. Als Showrunner und ausführende Produzenten fungieren erneut Matthias Murmann und Philipp Käßbohrer, während Arne Feldhusen einmal mehr als Regisseur verantwortlich zeichnet.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen