HBO Max: Neue Eigenproduktionen von Lena Dunham, John Wells, Melissa Rosenberg

    Sex, Magie und ein Psychothriller in drei neuen Projekten

    Ralf Döbele
    Ralf Döbele – 20.08.2019, 13:15 Uhr

    HBO Max: Neue Eigenproduktionen von Lena Dunham, John Wells, Melissa Rosenberg – Sex, Magie und ein Psychothriller in drei neuen Projekten – Bild: WarnerMedia

    HBO Max, der kommende Streaming-Dienst von Warner Bros., schickt drei neue Serienprojekte in die Pilotphase. Dazu gehören das einstündige Drama „The Rules of Magic“, die halbstündige Dramedy „Generation“ und das Young-Adult-Drama „Red Bird Lane“.

    „The Rules of Magic“ hat eine Bestellung über zehn Drehbücher erhalten, entsprechend wurde vom Produktionsstudio Warner Bros. Television bereits ein Writers Room eingerichtet. Das Format basiert auf den Romanen von Alice Hoffman („Zauberhafte Schwestern“) und spielt im New York der 1960er Jahre. Im Zentrum stehen die Geschwister Franny, Jet und Vincent Owens, die mit „Abnormalitäten“ zu kämpfen haben. Diese erklären sich, als die drei feststellen, dass von sie einer langen Linie von Hexen abstammen. Die Adaption wird von Melissa Rosenberg („Marvel’s Jessica Jones“) und Dana Baratta entwickelt.

    Hinter „Generation“ steht „Girls“-Star Lena Dunham als Produzentin. Die Dramedy selbst wurde aber von der 17-jährigen Zelda Barnz und ihrem Vater Daniel Barnz entwickelt. In dem Format erforscht eine Gruppe von Teenagern alle Spielarten moderner Sexualität, was ihre Einstellungen zu Leben, Liebe und Familie in ihrer konservativen Gemeinde auf die Probe stellt. Ursprünglich war „Generation“ als Format für HBO in der Entwicklung. Der Pay-TV-Sender befasst sich derzeit in dem kontroversen Format „Euphoria“ mit ähnlichen Themen.

    Erfolgsproduzent John Wells („Shameless“, „Emergency Room“) steht hinter dem Young-Adult-Drama „Red Bird Lane“. Das Drehbuch wird von Sara Gran („Southland“) verfasst. Der Psycho-Thriller handelt von acht Fremden, die sich aus unterschiedlichen Gründen in einem abgelegenen Haus einfinden. Schnell stellen sie fest, dass auf sie dort etwas Grauenvolles wartet.

    HBO Max wird voraussichtlich im Frühjahr 2020 an den Start gehen. Der Streaming-Dienst von Warner Bros. machte bei seiner Ankündigung im vergangenen Monat vor allem damit Schlagzeilen, dass er in den USA das neue Zuhause von beliebten Hit-Sitcoms wie „Friends“ oder „Der Prinz von Bel-Air“ sein wird, die aktuell noch bei Netflix beheimatet sind.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am melden

      Lena Dunham, die ihre kleine Schwester sexuell missbraucht hat, macht eine Serie über das Sexleben von Teenagern. Okay...
        hier antworten

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen