Hayley Atwell übernimmt Hauptrolle in BBC-Drama „The Long Song“

    Romanverfilmung über die letzten Tage der Sklaverei in Jamaika

    Hayley Atwell übernimmt Hauptrolle in BBC-Drama "The Long Song" – Romanverfilmung über die letzten Tage der Sklaverei in Jamaika – Bild: ABC/IMDB
    Hayley Atwell (l.) und Tamara Lawrance (r.) spielen die Hauptrollen in dem BBC-Drama „The Long Song“

    „Agent Carter“-Veteranin Hayley Atwell hat sich einer neuen BBC-Miniserie angeschlossen. Gemeinsam mit Tamara Lawrance („Undercover“) führt sie den Hauptcast von „The Long Song“ an, einem dreiteiligen Historiendrama, das die letzten Tage der Sklaverei in Jamaika nachzeichnet. Das Format basiert auf dem Roman „Das lange Lied eines Lebens“ von Andrea Levy.

    Die Handlung setzt im Jahr 1838 ein. Im Zentrum steht July (Lawrance), die auf ihr Leben zurückblickt, in dem sie sowohl Sklavin als auch Mutter eines Gentlemans war.

    Hayley Atwell verkörpert ihre brutale Herrin Caroline Mortimer. Atwell wurde international bekannt als Agent Peggy Carter, die sie in zwei „Captain America“-Filmen und auch in ihrer eigenen Serie „Agent Carter“ verkörperte. Zuletzt hatte die Schauspielerin auch Hauptrollen in der Miniserie „Howards End“ und dem kurzlebigen ABC-Drama „Conviction“, das im August auf VOX seine Deutschlandpremiere feiert (fernsehserien.de berichtete).

    Jack Lowden („Krieg und Frieden“) ist als ein charmanter Neuzugang auf der Insel zu sehen. Weitere Hauptrollen haben unter anderem Dona Croll („EastEnders“) als ältere July, Sharon Duncan-Brewster („Bad Girls“) als Kitty, Ayesha Antoine („Chewing Gum“) als Molly und Leo Bill („Taboo“) als John Howarth.

    Entwickelt wurde „The Long Song“ von Autorin Sarah Williams („Small Island“). Produziert wird die Miniserie von Heyday Television.

    13.07.2018, 12:20 Uhr – Ralf Döbele/fernsehserien.de

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen