„Großstadtrevier“: Zwangspause für Jan Fedder

    Drei Folgen der neuen Staffel ohne Dirk Matthies

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 04.11.2014, 10:40 Uhr

    „Großstadtrevier“ mit Jan Fedder (m.) – Bild: ARD/Thorsten Jander
    „Großstadtrevier“ mit Jan Fedder (m.)

    Am 24. November geht das „Großstadtrevier“ mit 16 neuen Folgen auf dem etablierten Sendeplatz montags um 18.50 Uhr im Ersten an den Start. Wie die ARD nun mitteilt, wird Hauptdarsteller Jan Fedder alias Dirk Matthies in den letzten drei Episoden, die in den kommenden Wochen gedreht werden, nicht dabei sein. Ausschlaggebend für die Auszeit sind gesundheitliche Gründe. Fedder hatte sich im Sommer eine bakterielle Entzündung im Bein zugezogen, jedoch trotz der Schmerzen die Dreharbeiten zur NDR-Serie „Neues aus Büttenwarder“ fortgesetzt.

    Anschließend musste die Entzündung operativ behandelt werden und Fedder legte eine Drehpause ein. Die Wunde ist zwar inzwischen verheilt, dennoch wurde ihm von ärztlicher Seite eine erneute Auszeit verordnet, um wieder Kräfte zu sammeln. „Mein Arzt meint, ich soll mich gründlich erholen. Und ich muss zugeben, Recht hat er! Es ist zwar ungewohnt für mich, mehr als drei Wochen am Stück nicht zu drehen, aber das muss jetzt mal sein. Anfang 2015 stehe ich dann wieder vor der Kamera. Darauf freue ich mich“, so Fedder.

    In der neuen Staffel ist Dirk Matthies weiterhin ohne Uniform als „Milieu-Ermittler“ im Einsatz, nachdem er den Streifendienst quittiert hat. Auf diese Weise kann der Bulle vom Kiez weiterhin Mittelpunkt des Teams bleiben, muss sich jedoch an keine Dienstpläne und trockene Vorschriften halten.

    Ende 2012 musste sich Jan Fedder schon einmal aus gesundheitlichen Gründen eine Zwangspause vom „Großstadtrevier“ einlegen. Damals kehrte aushilfsweise für sechs Folgen Peter Lohmeyer in der Rolle des Kriminalkommissars Hanno Harnisch zurück (fernsehserien.de berichtete).

    Die Dreharbeiten zur 29. Staffel des „Großstadtreviers“ sollen nach aktueller Planung im Februar 2015 beginnen – dann soll auch Jan Fedder wieder mit von der Partie sein.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • (geb. 1966) am melden

      Ich wünsche Jan von Herzen alles Liebe und Gute Besserung..
      Du bist der BESTE jan.
        hier antworten

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen