„Freundinnen – jetzt erst recht“ werden bei RTL die „Vier um Fünf“

    Neue Serienbestellungen für Day- und Primetime

    "Freundinnen - jetzt erst recht" werden bei RTL die "Vier um Fünf" – Neue Serienbestellungen für Day- und Primetime – Bild: MG RTL D
    RTL Logo 2018

    Schon seit weit über einem Jahr wurde in der RTL-Gruppe die Devise ausgegeben, weniger in Lizenzserien aus den USA – und die dazu notwendigen Paketdeals – zu investieren, dafür selbst mehr eigene Produktionen zu beauftragen. Dazu gehörten für den Sender RTL unter anderem der jüngste, vorrübergehende Wechsel am Dienstagabend von US-Serien auf Eigenproduktionen, dem eine Offensive in Sachen Eigenproduktion vorausgegangen war.

    Damit soll noch lange nicht Schluss sein, wie Senderchef Frank Hoffmann in einem Interview bei DWDL bestätigte. In Arbeit ist unter anderem eine vierte tägliche Serie namens „Freundinnen – jetzt erst recht“, die sich im Programm um 17.00 Uhr vor die Daily-Soaps „Unter uns“, „Alles was zählt“ und „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ setzen soll. Daneben wurde für die Primetime eine neue Serie namens „Die Klempnerin“ um eine Polizeipsychologin in Serie geschickt.

    Auch im nicht-fiktionalen Bereich gibt es Nachschub – in diesem Jahr strebt RTL eine Quote von 80 Prozent an Eigenproduktionen in der Primetime an. So wird mit „Broken Skull Chalange“ nach „Ninja Warrior Germany“ und „Big Bounce – Die Trampolin Show“ eine weitere Physical-Challenge-Spielshow ins Programm kommen sowie mit „Der Chef bekommt die Quittung“ und „Stars im Spiegel“ zwei Studio-Shows. Details dazu wurden noch nicht bekannt gegeben.

    Da mit den auslaufenden Paketdeals mit den US-Studios neben den Serien auch die Filmrechte spärlicher geworden sind, sucht RTL nach dem Paradigmenwechsel am Dienstag auch neue Wege am Sonntagabend. Für das Frühjahr kündigte Hoffmann an, dass das von Spin-Off von „Ninja Warrior“, „Team Ninja Warrior“, inklusive eines Promi-Specials am Sonntagabend laufen wird.

    Freundinnen – jetzt erst recht!
    UFA Serial Drama stellt die neue tägliche Vorabendserie her, die sich anders als die Daily-Soaps des Senders aber nicht auf einen großen Cast verlassen will, sondern auf einen kleinen Kern von vier Figuren konzentriert ist: Freundinnen, die in der Mitte des Lebens angekommen sind und nun endlich ihre Ziele erreichen wollen.

    Hauptrollen haben unter anderem Franziska Arndt („Sankt Maik“) und Shirin Soraya („Sechserpack“, „Schloss Einstein“). Als Produzent fungiert Guido Reinhardt und Katrin Esser als Writer Producer. Zuschauer sollten sich schon langsam mal an den Slogan „Die Vier um Fünf“ gewöhnen, mit dem RTL die Serie bewerben dürfte.

    Die Klempnerin
    Im Drama „Die Klempnerin“ hat Yasmina Djaballah („Hinter Gittern“, „Pälzisch im Abgang“) die Hauptrolle einer Polizeipsychologin.

    Die Pilotfolge konnte bei RTL auch in der Medienforschung überzeugen, so dass das Format eine Serienbestellung erhalten hat und mittelfristig am Dienstag laufen soll.

    23.02.2018, 13:45 Uhr – Bernd Krannich/fernsehserien.de

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen