Emma Roberts wird für Netflix-Serie „Spinning Out“ zur Eiskunstläuferin

    „American Horror Story“-Star riskiert für den olympischen Traum alles

    Emma Roberts wird für Netflix-Serie "Spinning Out" zur Eiskunstläuferin – "American Horror Story"-Star riskiert für den olympischen Traum alles – Bild: FOX
    Emma Roberts in „Scream Queens“

    „American Horror Story“-Veteranin Emma Roberts taucht für Netflix in die hart umkämpfte Welt des Eiskunstlaufs ein. Der Streaming-Anbieter hat eine erste Staffel von „Spinning Out“ bestellt, die zehn Episoden umfassen wird. Kreiert wurde das Format von Samantha Stratton („Mr. Mercedes“), die früher selbst als Eisläuferin an Wettkämpfen teilnahm.

    Im Zentrum von „Spinning Out“ steht Kat Baker (Roberts), ein aufsteigender Stern am Eislauf-Himmel. Nach einem katastrophalen Sturz denkt sie allerdings darüber nach, ihre Eislaufschuhe an den Nagel zu hängen. Schließlich erhält Kat die Chance mit einem Partner, der als Bad Boy bekannt ist, im Doppel weiter zu laufen. Durch die neue Partnerschaft droht aber auch ein Geheimnis aufzufliegen, das sie fast ihr ganzes Leben lang gehütet hat. Dennoch riskiert Kat körperliche und seelische Verletzungen, um ihren olympischen Traum wahr zu machen.

    Samantha Stratton und Lara Olsen („90210“) fungieren gemeinsam als Showrunner. Produziert wird „Spinning Out“ von Joby Harold und Tory Tunnell für Safehouse Pictures. Die Firma zeichnete zuvor für das Historien-Drama „Underground“ verantwortlich.

    Emma Roberts ist aktuell in der achten Staffel von „American Horror Story“ zu sehen, in der sie einmal mehr Madison Montgomery verkörpert. Bereits in Staffel drei gab sie in der Rolle der Schülerin ihren Einstand bei der Horror-Serie. Für Produzent Ryan Murphy war Roberts außerdem als Chanel Oberlin in der FOX-Serie „Scream Queens“ zu sehen.

    12.10.2018, 11:50 Uhr – Ralf Döbele/fernsehserien.de

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen