Emily Hampshire („Schitt’s Creek“) mit Hauptrolle in der Comedyserie „Mary Hartman, Mary Hartman“

    TV-Klassiker von Norman Lear erhält Neuauflage

    Vera Tidona – 05.02.2021, 17:15 Uhr

    Emily Hampshire in „Schitt’s Creek“ – Bild: Pop TV/CBC Television
    Emily Hampshire in „Schitt’s Creek“

    Norman Lear gehörte in den 1970er Jahren zu den erfolgreichsten Produzenten zahlreicher TV-Serien wie „All In The Family“ oder „Die Jeffersons“. Nachdem bereits sein Klassiker „One Day at a Time“ von Netflix eine Neuauflage erhielt, ist nun ein Reboot der Comedyserie „Mary Hartman, Mary Hartman“ geplant. Die Hauptrolle übernimmt Emily Hampshire („Schitt’s Creek“).

    Die Serie wirft – wie schon das Original – einen satirischen Blick auf die Gesellschaft, erhält jedoch im Vergleich zur Vorlage einen modernen Anstrich verpasst: Die Geschichte folgt Mary Hartman (Hampshire), die in einer Kleinstadt lebt und sich in ihrer Umgebung wie ein Niemand fühlt. Das ändert sich eines Tages schlagartig, als sie zu einer Social-Media-Influencerin mit „Verified“-Status wird.

    Die Serie wird von Autor und Produzent Jacob Tierney entworfen, der auch als Showrunner fungiert. Hauptdarstellerin Emily Hampshire ist ebenso am Drehbuch und der Produktion beteiligt. Der inzwischen hochbetagte Norman Lear ist im stolzen Alter von 98 Jahren erneut an der Produktion beteiligt, gemeinsam mit seinem Partner Brent Miller von Act III Productions für Sony Pictures Television.

    Noch steht kein Fernsehsender oder Streamingdienst für das Serien-Reboot des TV-Klassikers fest. Die Suche nach einem Partner für die Erstausstrahlung läuft bereits. Ob Netflix noch einmal zugreifen wird, bleibt abzuwarten. Derweil hat Hampshire auch eine Hauptrolle in „Kevin Can F*** Himself“ bei AMC.

    Das Original „Mary Hartman, Mary Hartman“ wurde zwischen 1976 und 1977 produziert und mit insgesamt 325 Folgen fast täglich im US-Fernsehen ausgestrahlt. In der Hauptrolle war damals Louise Lasser („Nicht jetzt, Liebling“) zu sehen, weitere Rollen wurden mit Graham Jarvis („Cagney & Lacey“), Greg Mullavey („Ihr Auftritt, Al Mundy“) und Dabney Coleman („Columbo“) besetzt.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen