„Die Kanzlei“: Spin-off-Film zur Erfolgsserie angekündigt

    „Springflut“ mit Sabine Postel und Herbert Knaup wird gedreht

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 21.08.2020, 12:43 Uhr

    Drehstart für „Die Kanzlei – Springflut“ – Bild: NDR/ARD Degeto/Sabine Rösing
    Drehstart für „Die Kanzlei – Springflut“

    Seit Anfang August sind die neuen Folgen von „Die Kanzlei“ im Ersten zu sehen, die wie gewohnt am Dienstagabend tolle Einschaltquoten erzielen. Weit mehr als vier Millionen Zuschauer sind regelmäßig dabei. Nun hat der federführende NDR angekündigt, dass die Erfolgsserie einen Ableger in Form eines Films erhält. Derzeit finden in Hohwacht, auf Fehmarn sowie in Hamburg und Umgebung die Dreharbeiten zu dem 90-Minüter „Springflut“ statt.

    Neben Sabine Postel (Isa von Brede) und Herbert Knaup (Markus Gellert) stehen für den Film auch die festen „Kanzlei“-Castmitglieder Sophie Dal (Yasmin Meckel) und Katrin Pollitt (Gudrun Wohlers) vor der Kamera. Auch Marie Anne Fliegel wird wieder als Isas Mutter Marion von Brede zu sehen sein.

    Und darum geht es im Film „Springflut“: Anstatt zusammen mit den Mitgliedern der Kanzlei in den Urlaub zu fahren, hilft Isa auf einer Ostseeinsel ihrer Mutter Marion und einem väterlichen Freund (Harald Bruns), dem der Verlust seines Hotels droht. Isas Leute folgen ihr auf die Insel und versuchen, dieses Problem zu lösen. Isa selbst will hingegen herausfinden, was ihre Mutter auf der Insel hält. Dabei stößt sie auf ein Geheimnis aus ihrer Kindheit – und versteht plötzlich vieles in ihrem Leben, das sie sich bisher nie erklären konnte…

    Gedreht wird noch bis zum 14. September. Für Regisseurin Bettina Schoeller-Bouju („Großstadtrevier“) ist der Film die erste Arbeit für „Die Kanzlei“. Autor Thorsten Näter verfasste hingegen auch alle bisherigen Episoden zur Serie. Ausführende Produzentin ist Nina Lenze von der Letterbox Filmproduktion. Der konkrete Ausstrahlungstermin des Films steht noch nicht fest, allerdings soll er voraussichtlich 2021 auf dem Sendeplatz „Endlich Freitag im Ersten“ zu sehen sein.

    „Die Kanzlei“ ist die Nachfolgeserie von „Der Dicke“ und wird im Auftrag der ARD-Gemeinschaftsredaktion Serien im Hauptabendprogramm unter Federführung von NDR und rbb für Das Erste produziert.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am via tvforen.de

      hm, und dabei hatte ich bei den aktuellen Folgen schon den Eindruck, dass denen irgendwie die Ideen ausgehen
      • am via tvforen.de

        Denke wollen etwas die Richtung ändern und neue Impulse setzen. Auch in den neuen Folgen.
      • am via tvforen.de

        Scotty1978 schrieb:
        -------------------------------------------------------
        > Denke wollen etwas die Richtung ändern und neue
        > Impulse setzen. Auch in den neuen Folgen.


        hm, und deswegen hat Isa schon wieder mal eine Romanze mit einem Kiez-Luden? die FKKler tauchen wieder auf und die Bordellchefin, die man auch schon kennt ...
      • am via tvforen.de

        Vielleicht in den neuen Räumlichkeiten.

        😁😂

    weitere Meldungen