„Dexter: Original Sin“: Diese Darsteller spielen Batista, LaGuerta und Masuk

Drehstart des Prequels bringt neue Gesichter für bekannte Figuren

Ralf Döbele
Ralf Döbele – 05.06.2024, 17:16 Uhr

Verstärken den Hauptcast von „Dexter: Original Sin“: (v. l. n. r.) James Martinez, Christina Milian und Alex Shimizu – Bild: Hulu/Crackle/NBC
Verstärken den Hauptcast von „Dexter: Original Sin“: (v. l. n. r.) James Martinez, Christina Milian und Alex Shimizu

In Miami ist die erste Klappe für „Dexter: Original Sin“ gefallen. Neben Patrick Gibson, der als Nachfolger von Michael C. Hall bei dem Prequel von Paramount+ in die Titelrolle schlüpft, stehen nun auch die Darsteller weiterer Figuren fest, die Fans aus der Originalserie kennen.

So schlüpft James Martinez, bekannt aus „Love, Victor“, in die Rolle von Angel Batista, ein aufstrebender Mordermittler, der von ganzem Herzen Polizist ist. Im Original wurde Angel von David Zayas verkörpert. Christina Milian („The Oath“) ist als Maria LaGuerta mit dabei, die erste Mordermittlerin der Polizeigeschichte Miamis. Die Figur wurde im Original von Lauren Vélez gespielt.

Dann ist da noch „The Blacklist“-Veteran Alex Shimizu als Vince Masuka, einst gespielt von C.S. Lee. Vince ist ein forensischer Analytiker, der einerseits sein Wissen gerne teilt, andererseits aber auch den neuen Praktikanten Dexter Morgan gerne in der Gegend herumscheucht. Schließlich gibt es aber auch noch eine neue Figur, Bobby Wyatt, den langjährigen Partner und Vertrauten von Dexters Adoptivvater Harry (Christian Slater). Verkörpert wird Wyatt von Reno Wilson („Mike & Molly“, „Good Girls“).

Neben Patrick Gibson und Christian Slater als Hauptdarsteller wurde zuvor auch Molly Brown („Evil – Dem Bösen auf der Spur“) als Darstellerin von Dexters Schwester Debra Morgan bestätigt. Die Handlung von „Dexter: Original Sin“ setzt im Jahr 1981 ein. Sie spielt damit 15 Jahre vor der Originalserie. Das Format begleitet Dexter Morgan (Gibson) auf dem Weg vom Studenten zum Serienmörder, der schließlich seinen blutrünstigen Drang nicht länger ignorieren kann. So muss er lernen, seine Finsternis zu fokussieren. Zur Seite steht ihm dabei sein Adoptivvater Harry (Slater), mit dem er einen Kodex entwickelt. Der hilft ihm schließlich dabei, „würdige“ Opfer zu finden und zu töten, ohne ins Visier der Ermittler zu geraten. Zeitgleich beginnt Dexter ein Praktikum bei der Forensik des Miami Police Department.

„Dexter: Original Sin“ wird zunächst aus zehn Episoden bestehen. Geleitet wird die Serie vom früheren „Dexter“-Showrunner Clyde Phillips und auch Michael C. Hall ist als einer der Executive Producers an der Entstehung beteiligt. Verantwortlich zeichnen Showtime Studios und Counterpart Studios.

Kommentare zu dieser Newsmeldung

  • (geb. 1995) am

    Also diese Serie macht auf jeden Fall mehr Lust als Dexter New Blood Staffel 2

    weitere Meldungen