„Der Pass“: Dritte Staffel ist beschlossene Sache

    Sky-Erfolgsserie wird fortgesetzt

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 16.05.2022, 18:00 Uhr

    Ellie Stocker (Julia Jentsch) und Gedeon Winter (Nicholas Ofczarek) – Bild: Hendrik Heiden/Sky Studios/Sky Deutschland/W&B Television/epo-film
    Ellie Stocker (Julia Jentsch) und Gedeon Winter (Nicholas Ofczarek)

    Mit „Der Pass“ hat Sky 2019 eine viel beachtete Eigenproduktion an den Start gebracht. Insbesondere die erste Staffel der Serie erhielt ordentlich Kritikerlob, während das Echo zur zweiten Staffel eher verhalten ausfiel (zum ausführlichen Review). Dennoch setzt der Pay-TV-Anbieter weiter auf das Format und wird eine dritte Staffel der deutsch-österreichischen Krimis produzieren.

    Während Sky selbst diesbezüglich noch keine Pressemitteilung veröffentlicht hat, kamen die Pläne heute ans Tageslicht, als die österreichisches Tageszeitung Der Standard darüber informierte, dass der Filmfonds Wien insgesamt 28 Film- und Fernsehprojekte fördern wird, darunter die dritte Staffel von „Der Pass“. Informationen zu Inhalt und Besetzung der neuen Folgen liegen noch nicht vor.

    Die beiden bisherigen Staffeln behandeln einen jeweils in sich abgeschlossenen Fall. Die Ausgangssituation der ersten Staffel lehnt sich stark an das dänisch-schwedische Vorbild „Die Brücke“ an. In den Alpen, exakt auf der deutsch-österreichischen Grenze, wird eine grausam in Szene gesetzte Leiche gefunden. Daraufhin entsenden die beiden Länder zwei Ermittler, um den Fall aufzuklären: Für die junge Kommissarin Ellie Stocker (Julia Jentsch) aus Berchtesgaden handelt es sich um die erste große Herausforderung ihrer Karriere. Ihr Kollege Gedeon Winter (Nicholas Ofczarek) aus Österreich hat hingegen mit seinem Polizisten-Dasein nahezu abgeschlossen. Kurz darauf werden weitere, symbolisch am Tatort arrangierte Leichen gefunden. Der Druck für Ellie und Gedeon wächst, die Motive des Serientäters zu verstehen, um sein Treiben zu stoppen. Doch während ihrer Jagd dringen sie nicht nur immer tiefer in die dunklen Täler und archaischen Bräuche der Region ein, sondern auch in die wahnhafte Welt des Mörders.

    In der zweiten Staffel, die drei Jahre später Anfang 2022 lief, wird der Sohn einer einflussreichen Familie zum Mörder, während sein älterer Bruder bis zum Äußersten geht, um ihn und seine Familie zu schützen. In der Grenzregion werden wiederholt Leichen junger Frauen gefunden. Daraufhin soll ein deutsch-österreichisches Ermittlerteam den immer brutaler und skrupelloser agierenden Serientäter zur Strecke zu bringen. Ellie Stocker leidet noch immer unter den Ereignissen des Falls aus der ersten Staffel. Sie erhält Konkurrenz von der jungen, ehrgeizigen Kollegin Yela Antic (Franziska Von Harsdorf) – und trifft bald auf einen alten Bekannten: Gedeon Winter.

    Das Regie-Duo Cyrill Boss und Philipp Stennert inszenierte die bisherigen 16 Folgen. Quirin Berg und Max Wiedemann produzierten im Auftrag von Sky Deutschland in Koproduktion mit Epo-Film. Die erste Staffel von „Der Pass“ wurde mit der Goldenen Kamera als „Beste TV-Serie“ ausgezeichnet und konnte auch bei der österreichischen Romy die Preise für „Beste Serie“ und „Beste Produzenten“ gewinnen. Außerdem wurde das Format mit dem Grimme-Preis und dem Deutschen Fernsehpreis geehrt.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • (geb. 1980) am

      Sehr gut. Die unbekannten Schauspieler in der 2. Staffel waren wieder einmal großartig und der Fall auch nicht minder spannend als der aus der 1. Staffel.

      weitere Meldungen