„Departure“: Archie Panjabi und Christopher Plummer auch in Staffel zwei

    Neue Folgen über den Crash eines Hochgeschwindigkeitszuges

    Ralf Döbele – 16.09.2020, 12:57 Uhr

    Ermittlerin Kendra Malley (Archie Panjabi) und ihr Mentor Howard Lawson (Christopher Plummer) kehren auch für die Fortsetzung von „Departure“ zurück

    Wieder einmal hat es ein ursprünglich als Miniserie konzipiertes Format in die Verlängerung geschafft. „Departure – Wo ist Flug 716?“, das hierzulande im Herbst 2019 bei Universal TV ausgestrahlt wurde, hat eine zweite Staffel erhalten. Nun steht fest, dass die beiden Hauptdarsteller Archie Panjabi und Christopher Plummer auch bei den neuen Folgen wieder mitwirken werden. Die Dreharbeiten haben bereits im kanadischen Toronto begonnen.

    In der zweiten Staffel wird es nicht mehr um die Suche nach einem verschollenen Flugzeug gehen. Vielmehr stehen der Crash eines modernen Hochgeschwindigkeitszuges und dessen Begleitumstände im Zentrum. Erhalten bleiben die Hauptfiguren: Ermittlerin Kendra Malley („Good Wife“-Veteranin Panjabi) hat es mit mehreren Toten und einem ganzen Netz möglicher Verdächtiger zu tun – denn der Unfall wurde absichtlich herbeigeführt. So hat Lawson nicht nur den Tech-Visionär im Visier, der das Kontrollsystem des Zuges erfunden hat, sondern auch dessen politischen Gegner und einen Verbrecher, der nach dem Unfall aus dem FBI-Gewahrsam verschwunden ist.

    Auch Hollywood-Legende Christopher Plummer („Knives Out“) ist einmal mehr als Malleys Mentor Howard Lawson mit von der Partie, darüber hinaus nimmt Mark Rendall seinen Part als Malleys Ermittler-Kollege Theo wieder auf. In den weiteren Staffel-Hauptrollen sind Kris Holden-Ried („The Umbrella Academy“), Jason O’Mara („Terra Nova“), Donal Logue („Gotham“), Kelly McCormack („Killjoys“), Karen LeBlanc, Wendy Crewson, Charlie Carrick und Greg Bryk („Mary Kills People“) zu sehen.

    Verantwortlich zeichnen wieder Autor Vincent Shiao, der auch als Showrunner fungiert, sowie T.J. Scott, der erneut im Regiestuhl Platz nimmt. Hergestellt wird „Departure“ vom Produktionsstudio Shaftesbury.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen