Corona: „GZSZ“, „Unter uns“ und „Alles was zählt“ müssen Dreharbeiten unterbrechen

    Produktionsstopp auch bei „Berlin – Tag & Nacht“ und „Köln 50667“

    Glenn Riedmeier – 22.03.2020, 11:48 Uhr

    Nachdem bereits die Produktion der ARD-Telenovelas „Rote Rosen“ und „Sturm der Liebe“ unterbrochen wurde (fernsehserien.de berichtete), sind von der Corona-Krise nun auch die RTL-Daily-Soaps unmittelbar betroffen. Eine Sprecherin von UFA Serial Drama teilte gegenüber RTL mit, dass die Produktionsfirma vorübergehend den Drehbetrieb an den täglichen Serien „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“, „Alles was zählt“ und „Unter uns“ ausgesetzt hat, „um Maßnahmen zur Risikominimierung zu ergreifen“.

    Die Zeit soll nun vorwiegend dazu genutzt werden, um gemeinsam mit den Autoren und dem Team die Workflows sowie die Drehbücher an die neuen Bedingungen anzupassen. Dank des Produktionsvorlaufs von acht bis zehn Wochen hat die Drehpause vorerst keine Auswirkungen auf das Programm, weil noch einige fertig produzierte Folgen der Soaps zur Ausstrahlung vorliegen. RTL bestätigt darüber hinaus, dass von „GZSZ“ auch wie geplant am 29. April die 7.000 Folge ausgestrahlt wird.

    Wie DWDL berichtet, wurde auch die Produktion an den beiden RTL-Zwei-Soaps „Berlin – Tag & Nacht“ und „Köln 50667“ bereits abgebrochen. Abgesehen von der Talkshow „Marco Schreyl“ habe die verantwortliche Produktionsfirma filmpool sämtliche Dreharbeiten ausgesetzt. Im Gegensatz zu den RTL-Soaps gibt es im Fall von „Berlin – Tag & Nacht“ und „Köln 50667“ allerdings ein weiteres Problem, da die RTL-Zwei-Serien viele Außendrehs beinhalten und an Locations wie Clubs produziert werden. Da diese jedoch inzwischen allesamt geschlossen wurden, ist eine Fortsetzung der Dreharbeiten vor Ort nicht möglich. Zudem gilt es natürlich auch, den empfohlenen Sicherheitsabstand einzuhalten – was sich bei Drehs in den WGs ebenfalls als schwierig bis unmöglich darstellt. Dennoch prüfe man derzeit Möglichkeiten, wie die Produktion auch unter den aktuellen Bedingungen fortgesetzt werden könnte.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am melden

      8-10 Wochen Produktionsvorlauf ist ja gut und schön, aber wann sollen die denn wieder aufgeholt werden nach dem Drehstopp?
      Wenn ein paar Wochen ausfallen, fände ich es alledings auch nicht schlimm.
        hier antworten
      • am via tvforen.demelden

        Naja, umd die zwei Seifendinger ist's nicht schade, allerdings schon um die Schauspieler und Schauspielerinnen, die natürlich keine Gage bekommen.

        weitere Meldungen