„Black Mafia Family“: Starz bestellt neue Serie bei 50 Cent

    Wahre Geschichte eines kriminellen Clans aus Detroit

    Ralf Döbele – 07.04.2020, 13:32 Uhr

    Curtis ‚50 Cent‘ Jackson in „Southpaw“

    Vier „Power“-Spin-Offs sind nicht genug, um Curtis ‚50 Cent‘ Jackson auszulasten. Der Produzent und Rapper hat nun ein weiteres Serienprojekt bei Starz untergebracht. „Black Mafia Family“ hat eine Bestellung über eine erste Staffel von dem US-Bezahlsender erhalten und erzählt die wahre Geschichte eines kriminellen Clans in den späten 1990er Jahren.

    Im Zentrum stehen Demetrius „Big Meech“ Flenory und sein Bruder Terry „Southwest T“ Flenory. Als Mafiabosse kontrollierten sie damals ein weitreichendes Drogen-Syndikat. Aufgewachsen sind sie unter ärmlichen Verhältnissen in Detroit, bis sie dank Big Meechs Fähigkeiten als Anführer und dank des Geschäftssinns von Southwest T ihren Aufstieg begannen, der sie schließlich auch in die Welt des Hip-Hop führen sollte. Diese Stärken ihrer Partnerschaft wurden letztendlich aber auch zum Grund ihrer Trennung.

    Entwickelt wird das Format von Autor Randy Huggins, der zuvor ebenfalls für „Power“ tätig war. Jackson, Terri Kopp („The Chi“) und Anthony Wilson fungieren als Executive Producers.

    „Power“ ging im Februar auf Starz nach der sechsten Staffel zu Ende. Zeitgleich präsentierte Starz auf einen Schlag vier kommende Spin-Offs, welche die Geschichte der Erfolgsserie auf verschiedenen Ebenen fortführen sollen: „Power Book II: Ghost“, „Power Book III: Raising Kanan“, „Power Book IV: Influence“ und „Power Book V: Force“ (fernsehserien.de berichtete). Daneben zeichnet Curtis Jackson auch für ein neues Format beim US-Network ABC verantwortlich, das Anwaltsdrama „For Life“, das erst im Februar gestartet ist.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen