Binging adé? Netflix zerstückelt Reality-Staffeln für „Reality-Wednesday“

    „The Circle“ und „Finger weg!“ erhöhen die Spannung

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 25.03.2021, 17:13 Uhr

    „The Circle“ – Bild: Netflix
    „The Circle“

    Allen Serienfans wird man es nie recht machen können: Nachdem Netflix für seine eigenproduzierten Formate die Veröffentlichung auf einen Schlag – und den Begriff Binging – etabliert hat, versucht der Streaming-Dienst demnächst etwas Neues. Die kommenden Staffeln von „The Circle“ und „Finger weg!“ werden jeweils in mehreren Stücken gezeigt, wobei es den Reality-Nachschub immer mittwochs geben soll.

    Nachdem zwischenzeitlich die bingefähige Veröffentlichung der letzte Schrei war, erkennen die Streaming-Anbieter wieder, dass manchmal die allmähliche Veröffentlichung Spaß, Spannung und nicht zuletzt die öffentliche Diskussion anregt. Während etwa Disney+ nach dem Erfolg von „The Mandalorian“ seine Marvel-Serien „WandaVision“ und „The Falcon and the Winter Soldier“ nachträglich auf einen wöchentlichen Veröffentlichungsrhythmus gesetzt hat, versucht es nun Netflix beim Genre der Datingserien: Wie „Bachelor“- und „Topmodel“-Formate Woche um Woche im Free-TV beweisen, tratschen die Zuschauer über die Geschehnisse und Kandidaten in solchen Formaten recht gerne.

    Und so lässt Netflix nach Zufallswiedergabe und variabler Wiedergabegeschwindigkeit nun den nächsten Testballon steigen. Wenn am 14. April die zweite Staffel von „The Circle“ startet, werden zunächst nur vier Folgen veröffentlicht. Vier weitere Folgen eine Woche später am 21. April, gefolgt von vier weiteren am 28. April und dem Finale am 5. Mai.

    Wenn Staffel zwei von „Finger weg!“ (OT „Too Hot to Handle“) dann im Juni kommt – genaues Datum noch offen – soll nach einem ähnlichen Rhythmus verfahren werden.

    In „The Circle“ leben acht Teilnehmer abgeschlossen in einem Apartmentkomplex und interagieren nur digital miteinander. Ziel ist es, die anderen Bewohner davon zu überzeugen, einen zum beliebtesten Bewohner zu wählen. Das Gegenteil macht „Finger weg!“: Hier werden attraktive Singels zusammen in einem Resort in exotischer Umgebung untergebrcht – und dürfen während der Spieldauer keine körperlichen Intimitäten austauschen.

    Trailer zu Netflix’ „Reality Wednesday“ (englisch)

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • (geb. 1978) am

      Netflix soll lieber eine Option anbieten, dass man dieses ständige Cover-Wechseln ausschalten kann...geht tierisch auf den Nerv.
      • (geb. 1984) am

        Total witzlos, nach 3 Wochen alle Folgen zur Verfügung. Kann man auch gleich alles wieder veröffentlichen. The Circle Staffel 1 wurde aber auch in diesen Häppchen schon veröffentlicht.
        2 Folgen pro Woche hätten es auch getan.
        • am

          Fände ich nicht schlecht, wenn das wieder die Norm werden würde. Dass es funktioniert, sieht man ja an den Disney+ Serien. Vor allem werden Serien dann auch kein "Fast Food" mehr, die schon nach einer Woche wieder vergessen sind.

          Und wer dann doch lieber "bingen" möchte, kann das schließlich immer noch ein paar Wochen später machen, wenn die ganze Staffel erhältlich ist. Man ist ja erwachsen und muss nicht immer gleich "IchwillichwillichwillJETZT!" quengeln.
          • am

            Na hoffentlich machen die das jetzt nicht auch bei jeder anderen neuen Serienstaffel, das wäre für mich dann ein Grund das Abo zu überdenken.

            weitere Meldungen